A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Völklingen-Wehrden gefährliche Situation in der Ausfahrt, Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn , Wildschwein (16.08.2017, 23:46)

A620

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Polizei nimmt Banden-Hintermänner fest

Saarlouis. Mit geklauten Konto und Kreditkartendaten hatte sich eine Betrügerbande Waren, Reisen und Eventtickets über das Internet besorgt. Beamte des Kriminaldienstes konnten bereits im Januar vier Täter aus dem Raum Saarlouis und Völklingen dingfest machen. Geschätzter Schaden damals: 50 000 Euro. Im Rahmen weiterer Ermittlungen stieß die Polizei nun auf die Hintermänner der Bande. Ein 26-jähriger Saarländer, der in Berlin lebt, wurde vorgestern in der Bundeshauptstadt festgenommen, im Saarland zudem ein 27-jähriger Mann aus Beckingen und ein 26-Jähriger Saarlouiser.

Die Ermittlungen der saarländischen Beamten ergaben jetzt, dass neben der Bestellung von Waren über das Internet, zudem mit falschen Kreditkartendaten Flüge in den Urlaub gebucht, Reisen mit dem ICE nach Paris organisiert und Eintrittskarten für den Europapark beschafft wurden. Bei den zu Beginn des Jahres festgenommenen Tätern im Alter zwischen 23 und 30 Jahren sprach Gitzinger von Warenagenten oder Warenempfängern. Die vier Saarländer haben damals die Waren, die über den Internet- Gutscheindienst „Groupon“ bestellt und mit Hilfe geklauter Kontodaten bezahlt wurden, entgegengenommen. Über 650 Lieferungen konnten ihnen damals nachgewiesen werden. Und nun führten weitere Ermittlungen zu den Hintermännern.

Gemeinsam mit dem Kriminaldienst in Merzig und dem Landeskriminalamt Berlin führten die Saarlouiser Beamten am Mittwoch zeitgleich sieben Hausdurchsuchungen in Berlin, Neuwied, Beckingen, Saarlouis und Ensdorf durch. Die sichergestellten Beweise reichten aus, um die drei Haupttäter festzunehmen. Der 27-jährige Mann aus Berlin soll die Konto- und Kreditkartendaten beschafft haben. Zusammen mit den beiden anderen aus Beckingen und Saarlouis machte er die Bestellungen über das Internet und warb die Empfänger aus Saarlouis und Völklingen an. Das Amtsgericht Saarbrücken erließ Haftbefehle wegen bandenund gewerbsmäßigen Betruges, der Schaden wird auf etwa 100 000 Euro geschätzt. hth

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein