A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Illingen und Kreuz Saarbrücken Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (13.12.2017, 23:31)

A1

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Schwimmer kämpfen um Titel

Allein die Teilnahme an den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Essen ist für Schwimm-Talent Julika Niegisch (15) aus Dudweiler schon ein Erfolg. Niegisch: „Es gibt keine Wunder, nur Training!“ Als eine von zehn saarländischen Schwimmern wird die junge Dudweilerin antreten – und das gleich in acht verschiedenen Disziplinen. Die Schwimmerin: „Es geht vor allem darum, Wettkampfhärte und Erfahrung zu sammeln. Ich will einfach gute Zeiten schwimmen und mich in meinem Jahrgang weit vorne platzieren.“ Für das kommende Jahr hat Julika Niegisch bereits ehrgeizige Pläne. Niegisch: „Ich will mich für die Jugend-Europameisterschaften qualifizieren und den Sprung in den C-Bundeskader schaffen.“

Hohe Ziele in Essen hat auch Manuel Schwarz (20, kleines Foto). Dort tritt der Langstreckenspezialist der SSG Saar Max Ritter in vier Disziplinen an. Und er muss Gas dort geben, findet sein Trainer Peter Fischer. Der Coach: „Manuel ist ein ausgesprochenes Talent, aber er macht einfach viel zu wenig daraus. Ich muss ihn permanent treten, damit er gute Leistungen bringt.“ Manuel Schwarz kann da nicht widersprechen. Der Sportler: „In der letzten Saison habe ich wesentlich weniger trainiert als in den Jahren davor.“
 
Die Folge: Formverlust und zu wenig Muckis. Fischer: „An Manuel ist ja nichts dran.“ Wegen zu hoher Belastung in der Vorbereitung musste er Mitte November einen Weltcup in Berlin absagen. Nach einigen Trainingseinheiten sieht sich Schwarz aber nun wieder im Soll. Der Püttlinger: „Bestzeiten und möglicherweise eine Medaille sind schon drin.“ szn/ek
 
Bei den Kurzbahn-Meisterschaften der Schwimmer von heute bis Sonntag in Essen sind folgende Athleten der SSG Saar Max Ritter am Start: Außer Julika Niegisch und Manuel Schwarz noch Florian Schmidt, Sarah Bosslet, Lisa Müller, Andreas Waschburger, Sebastian Lotze, Frank Schmidt, Neil Pallmann und Lucien Haßdenteufel. Die erhoffte Bilanz der Landestrainer Peter Fischer und Hannes Vitense: Mehrere Finalteilnahmen und „ein oder zwei Medaillen.“

:: www.ssg-saar.de
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein