A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Software erobert Australien

Saarbrücken. Die Saarbrücker IMC AG, Entwickler von Software für das Lernen via Computer (Telelearning), hat mit einer Niederlassung in Sidney jetzt auch in Australien Fuß gefasst. „Auf diesem riesigen Kontinent sehen wir gute Chancen, Kunden zu gewinnen, die ihre Lerninhalte mithilfe unserer Software vermitteln wollen“, sagt IMC-Vorstandschef Wolfgang Kraemer. IMC will von dort aus auch den südostasiatischen Raum bearbeiten.

Geholfen hat hierbei, dass das Unternehmen bereits in Großbritannien, dem australischen „Mutterland“, auf Referenzen verweisen kann. Größter britischer Kunde ist das Gesundheitsministerium (Department of Health), das mit seinen drei Millionen Beschäftigten das gesamte britische Gesundheitssystem verwaltet. Hier organisiert IMC über ein Intranet den hohen und komplexen Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter. Wer ein Kurs belegen will, gibt seinen Wunsch in die Intranet-Datenbank ein. Dort wird sofort ermittelt, ob noch Plätze in dem Seminar frei sind, außerdem wird der Weiterbildungs-Wunsch direkt an den Vorgesetzten weitergeleitet, damit dieser entscheiden kann. „Zahlreiche Abstimmungsprozesse werden damit innerhalb kurzer Zeit erledigt“, sagt Kraemer.
 
Ein weiteres IMC-Produkt ist die Software „Lecturnity“, die inzwischen an 300 Hochschulen genutzt wird. In diesem Autoren-System hinterlegen die Dozenten die Inhalte ihrer Vorlesungen (Power-Point-Präsentationen, Skripte, Anmerkungen während der Vorlesung oder kleine Videos). Ziel: Die Studenten können zuhause den Vorlesungsstoff noch einmal nacharbeiten. „Lecturnity“-Lizenzen sind inzwischen für 149 Euro zu haben. IMC hat auch die Software für „Scoyo“ entwickelt, ein Lernprogramm des Verlagsriesen Bertelsmann. Es soll Kindern und Jugendlichen auf spielerische Weise den Nachhilfelehrer ersetzen. Die IMC AG beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und setzt etwa 15,2 Millionen Euro um. Aktionäre sind der Unternehmer und Hochschullehrer Professor August-Wilhelm Scheer (60 Prozent) sowie die drei Vorstände (40 Prozent). Lothar Warscheid
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein