Saarland: Neunkirchen-Wellesweiler, Wellesweilerstraße: Vollsperrung auf Grund von Reinigungsarbeiten nach einer Ölspur. (20:04)

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Spektakel: Über 20 Künstler treten auf

Saarbrücken. „Are you ready? Attention! Go!“, lautet bald das Kommando für die Teilnehmer des Drachenbootrennens. Denn am Freitag startet das 12. Saar-Spektakel in Saarbrücken. Bis Sonntag werden bis zu 320 000 Gäste erwartet. Auf dem Wasser gibt es zahlreiche Attraktionen. Dazu gehören Drachenbootrennen, die am Freitag um 16 Uhr starten. Bei dem „Gaudi-Schlauchboot-Gummitier-Rennen“ am Samstag um 19 Uhr wird der Spaß im Vordergrund stehen.

Und die Extremsportler des Kanu-Freestyle-Wettbewerbes wollen das Publikum mit ihren Sprüngen zum Staunen bringen. Nach der offiziellen Eröffnung durch die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (20 Uhr) und der Schiffs-Ouvertüre soll am Freitag gegen 22 Uhr ein Feuerwerk den Himmel über der Saar erstrahlen lassen. Am Samstag, um 22 Uhr, wollen dann Fackelschwimmer den Fluss in ein Lichtermeer verwandeln.

Auf der rund 230 Quadratmeter großen Hauptbühne vor dem Staatstheater treten an den drei Saar-Spektakel-Tagen über 20 Künstler auf (siehe Infokasten). Zu den Höhepunkten gehören der „Deutschland sucht den Superstar“-Sieger Daniel Schuhmacher, der US-Musiker Marc Terenzi, Eurodance-Vertreter Captain Hollywood („More and more“) sowie die belgische Sängerin Kate Ryan. Die Sommerhit-Lieferanten Loona („Bailando“) und Lou Bega („Mambo No. 5“) sollen dann am Sonntag südländische Stimmung verbreiten.

Die Erlebnismeile an den beiden Saarufern bietet zahlreiche Mitmach-Aktionen vom Schnuppertauchen bis zu einer Glasgondel, die spektakuläre Ausblicke aus 50 Metern Höhe auf das Festgeschehen verspricht.



Besucher sollen mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen

Die Veranstalter empfehlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wer nicht aufs Auto verzichten will, sollte beachten, dass die Straßen „Am Stadtgraben“ und „Schillerplatz“ von Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, gesperrt sind. Die Zufahrt zum „Karstadt“-Parkhaus ist dagegen frei. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen unter anderem am Staatstheater, Saarlandmuseum, Schloss, Rathaus sowie auf dem Landwehrplatz.
mv
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein