Saarland: In Homburg-Jägersburg ist die Saar-Pfalz-Straße in Höhe der Hausnummer 45 voll gesperrt auf Grund eines Verkehrsunfalls. (19:14)

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Uni: Immer mehr Saarländerinnen erlangen Doktorwürde

Wiesbaden. Die Zahl der bundesweiten Habilitationsverfahren wächst seit 2009 wieder, berichtet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Im Jahr 2009 stieg die Zahl der Habilitationen gegenüber 2008 um ein Prozent auf 1820 Absolventen. Dazu gehörten auch 33 Akademiker aus dem Saarland. Bundesweit wurden die meisten Habilitationen (816 Abschlüsse) im Fachbereich Medizin absolviert. Dahinter folgen die Sprach- und Kulturwissenschaften mit 349, die Mathematik und Naturwissenschaften mit 337 und die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit 182 Habilitationen.

Im Saarland sieht die Staffelung nicht anders aus. Auch hier sind die Mediziner mit 18 Absolventen an der Spitze. Die Sprach- und Kulturwissenschaftler liegen mit sechs Kandidaten auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz belegen Mathematik und die Naturwissenschaften. Mit insgesamt drei Habilitationen liegen die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften auf dem letzten Platz im Saarland.

Der Frauenanteil lag bundesweit bei etwa 24 Prozent (437 Absolventinnen), das sind sechs Prozentpunkte mehr als im Jahr 2008. Im Saarland verdoppelte sich der Frauenanteil von vier auf acht Prozent, melden die Statistiker. In den Jahren zuvor, zwischen 2002 und 2008, waren in Deutschland die Zahlen konstant rückläufig. Im Jahr 2002 schlossen noch insgesamt 2302 Bewerber die Habilitation erfolgreich ab. 2005 waren es dagegen nur noch 2001 Absolventen und 2008 nur noch 1800 in ganz Deutschland. spe/flom

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein