A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Wirtschaft: Rückgang um mehr als zehn Prozent

  Die aktuelle Weltwirtschaftskrise hat das Saarland mit voller Wucht getroffen. Das Bruttoinlandprodukt des Saarlandes ist im ersten Halbjahr 2009 um 10,1 Prozent gesunken, meldet das saarländische Wirtschaftsministerium. Der Durchschnittswert für Deutschland lag bei einem Minus von 6,8 Prozent.

Wirtschaftsminister Joachim Rippel: "Die deutsche Wirtschaft ist generell stark vom Export der Produkte aus diesen Bereichen abhängig, das Saarland mit fast 50 Prozent. Das bedeutet natürlich einerseits, dass das Saarland auf dem internationalen Markt sehr erfolgreich ist. (...) Es bedeutet aber auch andererseits, dass das Saarland in der Situation einer so nie da gewesenen Weltwirtschaftskrise mit dem Einbruch der internationalen Märkte als exportstarkes Bundesland dann quasi doppelt getroffen wird.“

Industrie- und Handelskammer: Konjunktur hat sich inzwischen gedreht


Für den IHK-Geschäftsführer Volker Giersch kommt dieser Rückgang nicht überraschend. Er führt aber die besonders schlechten Zahlen auch auf einen statistischen Effekt zurück: In der Vergleichsperiode, dem ersten Halbjahr 2008, war das Saarland in einer Phase der Hochkonjunktur. Entsprechend drastisch fiel dann der Rückgang aus.

Die aktuellen Zahlen der Industriestatistik würden belegen, dass sich die Konjunktur inzwischen gedreht hat: Von April bis Juli sind, so die IHK, die Aufträge im verarbeitenden Gewerbe um 13 Prozent gestiegen (Bund: -5 Prozent), bei den Industrieumsätzen gab es ein Plus von 10 Prozent (Bund: +7,4). Laut Konjunkturtest dürfte die Saarwirtschaft in den kommenden Monaten weiteren Boden gut machen.
Anca Klein
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein