A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Zoll schnappt mutmaßliche Drogenkuriere

Nonnweiler. Gleich mehrere Kilo Drogen haben Zollfahnder bei zwei Männern entdeckt. Die Beamten stoppten die mutmaßlichen Drogenkuriere auf ihrer Fahrt auf der A1 bei Nonnweiler. Die beiden gingen den Ermittlern am Montagabend bei einer routinemäßigen Zollkontrolle ins Netz, wie Peter Riga von der Pressestelle des Landeskriminalamtes (LKA) in Saarbrücken mitteilt.

Demnach waren der 54 Jahre alte Bexbacher und sein 35-jähriger Begleiter aus Queidersbach bei Kaiserslautern in einem Skoda unterwegs. Beim Blick in den Kofferraum stießen die Zöllner auf einen Karton, in dem die heiße Ware verpackt war. Dabei handelte es sich um vier Kilo Marihuana, getrocknete Blätter der Hanfpflanze, das in der Szene auch als Gras bezeichnet wird.

Jetzt wurde der brisante Fund eine Angelegenheit für das Rauschgiftdezernat beim saarländischen LKA. Dessen Ermittler suchten nach weiteren Drogen – und entdeckten erhebliche Mengen in den Wohnungen der beiden mutmaßlichen Täter. Laut Riga lagerten 2,8 Kilo Amphetamine – synthetisch hergestellte Aufputschmittel – in Bexbach. Dort hatte sie der 54-Jährige im Kühlschrank versteckt. 700 Gramm der gleichen Ware stellten die Ermittler auf dem Speicher der rheinland-pfälzischen Wohnung sicher.

Ein Ermittlungsrichter beim Saarbrücker Amtsgericht schickte die auf der Autobahn bei Nonnweiler gestoppten Männer zur Untersuchungshaft ins Gefängnis der Landeshauptstadt. hgn
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein