A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis AS Merchweiler Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen (03:47)

A8

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbahn-Boss unter Druck

Das hat die Staatsanwaltschaft der Saarbrücker Zeitung bestätigt. Vorermittlungen seien eingeleitet. Es geht um den Streit zwischen der Saarbahn GmbH und sechs Betriebsräten. Sie waren im vergangenen Jahr fristlos entlassen worden, weil sie Angestellte zum Eintritt in die Linkspartei genötigt haben sollen.

In diesem Zusammenhang hatten im Dezember zwei Zeugen ihre Aussage zurückgezogen. Während sie zuerst behauptet hatten, sie seien von Betriebsratsmitgliedern unter Druck gesetzt worden, in die Linke einzutreten, teilten sie nun mit, sie seien vom Saarbahn-Geschäftsführer animiert worden, in den Medien deutliche Vorwürfe gegen den Betriebsrat zu erheben. Der für den Verkehr zuständige Fachbereichsleiter von Ver.di Saar, Bernd Oleynik: „Wenn sich der Verdacht bestätigen sollte, müsste man über die Zukunft des Saarbahn-Vorstands nachdenken.“

Ein Rechtsanwalt des Unternehmens sagte gestern, dass es gegen Edlinger überhaupt keinen Anfangsverdacht gebe. Mit seiner anonymen Anzeige versuche lediglich ein besorgter Bürger Stimmung gegen die Geschäftsführung zu machen.

Mit der Begründung, Angestellte zum Parteieintritt gedrängt zu haben, an die angebliche weitere Verfehlungen der Betriebsräte angefügt wurden, hatte die Geschäftsführung im Herbst die fristlose Kündigung betrieben. Jedoch waren die Chefs in bisher zwei Terminen vor dem Arbeitsgericht belehrt worden, dass die Kündigungsstrategie so nicht aufgehe. szn/bie

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein