Meldung aufgehoben: Saarland: Saarwellingen, Bahnhofstraße, Unfall, Verkehrsunfallaufnahme durch Polizei, Vollsperrung der Bahnhofstraße vom Einmündungsbereich Sonnenstraße bis Einmündungsbereich Lebacher Straße. (17:41)

Priorität: Sehr dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücken jubelt über den ersten Platz beim Wettbewerb deutscher Kommunen

„Hauptstadt des fairen Handels“ darf sich Saarbrücken in den nächsten beiden Jahren nennen. Beim Wettbewerb der „Engagement Global gGmbH“ hat Saarbrücken den ersten Platz belegt. Eine Fairtrade-Delegation war am Montag in Rostock und nahm den Preis entgegen.

Nachdem Saarbrücken drei Jahre in Folge (2009, 2011 und 2013) Platz zwei belegt hatte, freute sich die Delegation über den mit 35 000 Euro dotierten ersten Platz. 84 Kommunen hatten sich beworben, 14 mehr als 2013. Dass Saarbrücken gewann, ist nach Angaben der Stadtpressestelle den vielen außergewöhnlichen Projekten und Aktionen zu verdanken, die vor allem die Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS) und das Netzwerk Entwicklungspolitik (NES) in den vergangenen zwei Jahren auf die Beine gestellt haben – tatkräftig unterstützt von zahlreichen Ehrenamtlichen und Partnern wie Unternehmen, Schulen, Hochschulen, der Stadtverwaltung und dem Regionalverband.

„Ohne das große Netzwerk der Fairtrade-Akteure und die außerordentlichen Leistungen, die die Saarbrücker Initiative erbracht hat, wäre so eine Würdigung undenkbar. Das Durchhaltevermögen hat sich in diesem Jahr ausgezahlt“, erklärt Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. 31 Projekte wie der Schulwettbewerb „Faire Schulklassen“, die „Faire Uni“, die „Konsumkritischen Stadtrundgänge“ oder die „Faire Beschaffung“ in der Stadtverwaltung hätten die Jury überzeugt. Das Preisgeld werde dazu genutzt, den fairen Handel in Saarbrücken weiter zu stärken.

Christian Bersin, Leiter des Saarbrücker Umweltamts, nahm in Vertretung des Umweltdezernenten Thomas Brück die Auszeichnung für die Landeshauptstadt zusammen mit FIS-Sprecherin Fleurance Laroppe in Rostock entgegen. „Wir freuen uns über die Würdigung der Arbeit, die die Saarbrücker Fairtrade-Bewegung geleistet hat“, sagte Fleurance Laroppe. „Die Fairtrade Initiative Saarbrücken hat nun bereits den nächsten Schritt im Blick: Das ganze Saarland soll in Sachen fairer Handel Vorreiter werden. Unser Ziel ist es, das Saarland zum Fairtrade-Bundesland zu entwickeln. Dabei folgen wir internationalen Vorbildern wie Großbritannien, wo Wales und Schottland ‚Fairtrade Nations' sind. Auch Schweden hat angekündigt, Fairtrade-Land werden zu wollen.“

Saarbrücken wird im September 2017 die nächste Preisverleihung veranstalten. Das teilt die Pressestelle mit.

faires-saarbruecken.de
 

 

Zum Thema:

HintergrundAusrichter des Wettbewerbs „Hauptstadt des fairen Handels“ ist die Engagement Global gGmbH. Der Titel geht an Kommunen, die global verantwortungsvolles Handeln als kommunales Thema begreifen und ihre Bürger für den fairen Handel begeistern. Der Wettbewerb ist mit 105 000 Euro dotiert, von denen 100 000 Euro an die fünf bestplatzierten Kommunen und jeweils 1000 Euro an fünf besonders interessante Projekte gehen. Das Preisgeld muss für den fairen Handel eingesetzt werden, erklärt das Unternehmen. red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein