A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Merchweiler und AS Friedrichsthal-Bildstock Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, stockender Verkehr, vorsichtig an das Stauende heranfahren (08:05)

A8

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Gulliver-Welt soll einem Spielplatz weichen

Schloss Neuschwanstein, gleich neben dem Prater-Riesenrad.

Schloss Neuschwanstein, gleich neben dem Prater-Riesenrad.

Alt-Saarbrücken. Traurig schaut der siebenjährige Wladimir auf die Modellbahn in der Gulliver-Welt im Deutsch-Französischen Garten (DFG). Gerade hat Wladimir eine Münze in den blauen Kasten geworfen, der die Bahn in Gang setzen soll. Aber nichts geschieht.

Erst als ein Mitarbeiter der Gulliver-Welt dem Zug einen leichten Schubs gibt, rollt er los – vorbei an der Londoner Towerbridge, dem Wiener Prater-Riesenrad und der New Yorker Freiheitsstatue. Denn deren Nachbauten – in den Maßstäben 1:25 oder 1:33 – säumen die Strecke. Wladimir und sein Freund Franz schauen dem Zug fröhlich hinterher.

Doch die Gulliver-Welt hält für die beiden noch weitere kleine Enttäuschungen bereit. Gleich beim ersten Bauwerksmodell, dem Stephansdom, ist das einst herrliche Wappen auf dem Dach nicht mehr zu erkennen. Nur noch Bruchteile des stolzen Adlers sind übrig.

Die Pharaonen-Figuren am Modell des Tempels von Abu Simbel haben zwar vor Kurzem frische Farbe gesehen. Aber am Rand lugt der Draht hervor, der die Konstruktion zusammenhält. Auf der Pont du Gard haben sich einige Sperrholzplatten gelöst. Die Tower-Bridge steht auf dem Trockenen, und die Modellschiff-Anlage ist stillgelegt. Wohl auch, weil im Becken kaum noch Wasser ist.



Der Zahn der Zeit

Das Gras um die meisten der 62 Sehenswürdigkeiten ist zwar gestutzt, an den Modellen selbst nagt aber offensichtlich und unerbittlich der Zahn der Zeit.  Wer Einhalt gebieten wollte, der müsste viel Arbeit, Zeit und Geld investieren.

Beim Spaziergang wird dem Beobachter klar: Die Epoche, als Jung und Alt begeistert in die Gulliver-Welt strömten, um dort die Abbilder legendärer Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, ist lange vorbei. Gullivers Welt im DFG hat heute einfach zu wenige Fans.

Die Firma, die das Gelände von der Stadt gepachtet hat, um dort die Gulliver-Welt zu betreiben, hat nur einen angestellten Mitarbeiter – und engagiert bei Bedarf Helfer. Nach Angaben von Stadt-Sprecher Thomas Blug hat die Stadt bereits 2009 klargestellt, dass sie den Pachtvertrag mit der Betreiber-Firma nicht mehr verlängern wird – denn die Stadt glaubt, dass die Gulliver-Welt keine Zukunft hat. Der Vertrag endet am 30. April 2013. „Es gab auch viele Beschwerden von Bürgern über den Zustand der Gulliver-Welt“, berichtet Blug.

Nach Ablauf des Pachtvertrages habe die Betreiber-Firma ein Jahr Zeit, das Gelände zu räumen. Danach werde dort ein Spielplatz gebaut. Außerdem wolle das Grünamt den dort fließenden Pulverbach renaturieren. Das Konzept zur Umgestaltung soll dem Stadtrat vorgestellt werden, der über die Finanzierung entscheiden muss.

Gulliver-Welt: Tel. (06 81) 5 49 29, im Sommer täglich offen von 11 bis 18 Uhr;
Eintritt für Erwachsene vier Euro, für Kinder zwei Euro, für Gruppen und Familien gibt's Rabatt. 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein