A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Karnevalisten starten Samstag in die Session

Saarbrücken. Traditionell startet die Groß-Saarbrücker Karnevalsgesellschaft „Die Nassauer“ am 11.11 um 11.11 Uhr als erste in die Session. Weil der 11.11. dieses Mal aber auf einen Sonntag fällt, ist alles anders. „Wir feiern rein“, haben sich die Burbacher Karnevalisten der „Mir sin do“ (MSD) gedacht und beginnen ihre Sessionseröffnung bereits am Samstagabend um 20 Uhr im Bürgerhaus Burbach. Sonst startet die MSD erst am Samstag nach dem 11. November in die närrische Zeit. Um den strengen Regeln der Fastnacht gerecht zu werden, wird es demensprechend am Samstag bei der MSD zwar gleich zu Beginn viel Unterhaltung geben. Die karnevalistischen Programmpunkte, wie das Befreien der Burbacher Faasenacht aus ihrem Sarg, wird allerdings bis Mitternacht warten müssen.

Unweit des Schlosses im VHS-Zentrum brauchen sich die „Nassauer“ am Sonntag ab 11.11 Uhr nicht mehr zurückzuhalten. Bald nach dem Einmarsch des närrischen Hofstaates um Präsident Michael Bastian und Ehrenpräsident Axel Dumont nehmen diese den Anwesenden das närrische Gelöbnis ab. Zur Musik des Hofmusikanten Horst Irsch wird geschunkelt und mit Fidelius Christoph Lesch gesungen und gelacht. Für die „Nassauer“ steht übrigens eine besondere Session an, sie feiern drei Mal elf Jahre, also närrisches Jubiläum. Passend dazu lautet das Sessionsmotto, zu dem „Nassauer“- Harlekin Petra Gorek in ihrem Prolog referieren wird, „Drei Mal Elf im Narrenland“. Kurz vor dem Sessionsstart haben die Güdinger Saarraketen am Dienstag eine Mitgliederversammlung abgehalten.

„Die Planungen sind soweit abgeschlossen und alle Gruppen sind im Training, so dass die Session kommen kann“, erklärt Saarraketen-Präsident Thomas Escher. Dies bestätigt auch Manfred Ziegler, der als Elferratspräsident und Literat für den Ablauf der Kappensitzungen verantwortlich ist. „Auch in dieser Session werden wir unserem Publikum wieder ein abwechslungsreiches Programm über vier Stunden mit nur eigenen Akteuren bieten können“, freut sich Manfred Ziegler.

Nach den Fernreisen der Saarraketen in den vergangenen Jahren wird das Narrenschiff in diesem Jahr einen Ausflug in die Karpaten zu Graf Dracula machen. Das Motto: „Transsilvanien wunderbar – Alleh hopp mit Dracula!“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein