A623 Saarbrücken - Friedrichsthal Zwischen Saarbrücken/Einmündung Saarbrücken- Rodenhof und AS Saarbrücken-Herrensohr in beiden Richtungen Gefahr durch Fahrradfahrer auf der Fahrbahn (09:42)

A623

Priorität: Sehr dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Kneipp-Vorsitzender angezeigt

Die Statue Justizia ist im Amtsgericht in Hannover zu sehen. (Symbolbild)

Die Statue Justizia ist im Amtsgericht in Hannover zu sehen. (Symbolbild)

Rund ein Fünftel der 562 Mitglieder des Kneippvereins Saarbrücken fordert eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Das teilte der Rechtsanwalt Patrick Nessler der Saarbrücker Zeitung auf Anfrage mit.

 

Der Jurist aus St. Ingbert, ein Fachmann für Vereinsrecht, ist in dieser Sache unter anderem für den Kneipp-Landesverband tätig. Die Versammlung soll klären, ob der 1. Vorsitzende des Saarbrücker Vereins dessen Geld für andere Zwecke verwendete, als es die Satzung vorsieht.

 

Das geht aus einer von Nessler mitverfassten Erklärung des Landesverbandes hervor. Der Verband hat den Saarbrücker Vereinschef angezeigt, um juristisch klären zu lassen, ob er sich der Untreue schuldig gemacht hat.

 

Der inzwischen im Verein allein für die Finanzen zuständige Vorsitzende habe zwar Mitgliedsbeiträge und Kursgebühren eingezogen, steht in der Erklärung. Doch hätten einige Übungsleiter ihre Honorare nicht bekommen. Und die Miete für die Trainingsstätte des Vereins in St. Arnual sei nicht gezahlt worden, heißt es vom Landesverband weiter.

 

Auch der Kneipp-Bund warte bislang vergeblich auf Mitgliedsbeiträge des Saarbrücker Vereins. Nessler sagte der SZ: „Es melden sich immer mehr, die Geld vom Verein zu bekommen haben und dies nicht bekommen, obwohl der Verein das Geld dafür haben müsste. Auch deshalb gibt es einen Anfangsverdacht, dass der Tatbestand der Untreue erfüllt sein könnte. Nicht mehr und nicht weniger. Die Nichtzahlung kann aber auch andere Gründe haben. Das gilt es zu klären.“

 

Nessler geht davon aus, dass bis zu dieser Versammlung noch ein paar Wochen vergehen. Denn das Gesetz stelle strenge Anforderungen an die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung auf Antrag von Vereinsmitgliedern. „Der Antrag der Mitglieder muss dem Vorsitzenden beweisbar zugestellt sein. Dann muss er die Unterlagen prüfen können, um die es in der Versammlung geht.“

 

Sollte der Vorsitzende nicht fristgerecht reagieren, dann sei er, Nessler, bereits von Mitgliedern beauftragt, einen Antrag bei Gericht zu stellen. Gibt es ihm statt, könne die Minderheit auch ohne den Vereinschef tagen und einen neuen Vorstand wählen.

 

Nessler: „Es ist dringend klärungsbedürftig, ob es Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Gelder des Vereins für andere als die satzungsmäßigen Zwecke verwendet worden sind. Denn sie sind offensichtlich nicht für die Tilgung von Verbindlichkeiten des Vereins eingesetzt worden. Und eine andere satzungsgemäße Verwendung ist nicht ohne weitere Informationen erkennbar.“

 

Einen anderen Weg, die Sache zu klären, sehen Nessler und der Landesverband nicht mehr. Denn der 1. Vorsitzende habe die der Satzung zufolge jährlich fällige Mitgliederversammlung nach 2014 nicht mehr einberufen.

 

Sonstige rechtliche Maßnahmen bringen nach Nesslers Ansicht derzeit nicht schnell genug den gewünschten Erfolg.

 

Deshalb führe an der nun angestrebten außerordentlichen Versammlung kein Weg vorbei. „Der Weg, den wir eingeschlagen haben, soll Klarheit im Interesse des Vereins bringen“, sagt der Anwalt.

 

Der Vorsitzende des Vereins hat auf eine Anfrage der Saarbrücker Zeitung bislang nicht geantwortet.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein