A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Müllabfuhr holt Elektro-Geräte kostenlos ab

Das Haupteinsatzgebiet des ZKE: Die Müllabfuhr. Aber auch Elektrogeräte werden durch den Betrieb entsorgt.

Das Haupteinsatzgebiet des ZKE: Die Müllabfuhr. Aber auch Elektrogeräte werden durch den Betrieb entsorgt.



Von SZ-Redakteurin Michèle Hartmann

Saarbrücken/Dudweiler. Beim Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb (ZKE), zuständig für die Landeshauptstadt und damit auch für Dudweiler, wurde die Abfallwirtschaftssatzung geändert. Und das hat positive Auswirkungen auf die Müllentsorgung. Auf SZ-Anfrage erklärte am gestrigen Mittwoch ZKE-Sprecherin Judith Pirrot zunächst folgendes:
Nach den gesetzlichen Bestimmungen sei die Sammlung von Elektrogeräten dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger vorbehalten.

Dies bedeute, dass private Sammler legal keine Elektrogeräte mehr einsammeln dürften. Bisher sei es schon möglich, bei den Wertstoffzentren Elektrogeräte kostenlos abzugeben. Die Sammlung dieser Geräte vor Ort durch den ZKE erfolge im Zuge der Sperrmüllabfuhr als Bürgerservice jetzt auch kostenlos. Pirrot: „Elektrogroßgeräte werden ab 2013 auch außerhalb der Sperrmüllabfuhr kostenlos nach Terminvereinbarung abgeholt, um den Bürgern eine haushaltsnahe Entsorgungsmöglichkeit anzubieten, die keine Möglichkeit haben, diese zu den ZKE-Wertstoffzentren zu bringen.“ Für die Sammlung von Elektrokleingeräten steht derweil die Orange-Wertstofftonne zur Verfügung. Für Kleingeräte besteht keine Möglichkeit der separaten Abfuhr.

Gegenwärtig werden laut ZKE rund 5630 Wertstofftonnen ,, von den Saarbrückern genutzt. Im Jahr werden so durchschnittlich 550 Gewichtstonnen an Wertstoffen der Wiederverwertung zugeführt. Die neue Regelung findet sich in Paragraf 16 Absatz 2 der Änderungssatzung der Abfallwirtschaftssatzung, die ab 2013 gilt. Als logische Konsequenz wurde analog der neuen Regelungen die Abfuhr von Elektrogeräten und Metallschrott nicht mehr in der Mengenberechnung der Sperrmüllabfuhr berücksichtigt, da jetzt eine kostenlose Abfuhr erfolgt. Diese Änderung findet in der Gebührensatzung deshalb ebenfalls Berücksichtigung. „Die Kombination aus der neuen kostenlosen Abfuhr, Wertstofftonne und den Wertstoffzentren stellt ein Rundum-Sorglos-Paket für die Entsorgung ausgedienter Elektrogeräte in Saarbrücken dar“, sagt Judith Pirrot.

Überdies spricht sie eine Änderung bei der Restmüllentsorgung an, die einige Viel-Müll-Sparer vermutlich erfreut: Durch das umweltbewusstere Verhalten der Bürgerinnen und Bürger sank die Restmüllmenge in Saarbrücken von 232 Kilogramm pro Person und Jahr auf 168. „Da die Berechnung der Mindestmasse auf dem tatsächlichen Restmüllaufkommen basiert, wird (…) eine entsprechende Anpassung nach unten notwendig.“ Das Mindestgewicht für eine 120-Liter-Restmülltonne mit vierwöchentlicher Leerung beträgt ab 2013 nur noch 56 kg (vormals 68 kg).

Kontakt in Sachen Sperrmüll: Tel. (0681) 905-73.11.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein