A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Illingen und AS Eppelborn Verkehrsbehinderung durch defekten LKW, rechter Fahrstreifen blockiert, die Situation dauert voraussichtlich noch mindestens 2 Stunden an (11:44)

A1

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Rodenhof für Fußballfans jetzt tabu: Stadt richtet im Wohngebiet Anwohnerschutzzone fürs Parken ein

Über zu wenig Platz zum Parken klagten die Rodenhofer Ende Juli beim Stadtteilrundgang der Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. Die Mietshäuser wurden hier dicht an dicht in einer Zeit gebaut, als kaum jemand Auto fuhr. Daher gibt es wenige Garagen oder Stellflächen, Autos werden am Straßenrand abstellen. Es herrscht „Parkdruck“, wie es in der Verwaltungssprache heißt. Dieser Druck steigt für die Bewohner des Rodenhofs besonders bei Fußballspielen im Ludwigspark-Stadion, wenn die Besucher das nahe Wohnviertel zum Parken nutzen. Die Stadt hat versprochen, die Situation für die Anwohner zu verbessern, und sie hat Wort gehalten: Sie richtet jetzt im Wohngebiet eine Anwohnerparkzone ein. Diese mit einem „F“ ausgeschilderte Zone gilt grundsätzlich freitags und samstags, aber auch an Tagen unter der Woche, an denen Fußballspiele im Ludwigsparkstadion stattfinden. In spielfreien Zeiten (zum Beispiel in der Sommer- und Winterpause sowie während der Sanierung desStadions) wird die Anwohnerparkzone aufgehoben.

Die Anwohnerparkzone „F“ gilt ab Freitag, 6. November. An diesem Tag findet das Heimspiel des 1. FC Saarbrücken gegen den KSV Hessen Kassel statt. Innerhalb der Zone und Zeiten dürfen dann nur noch Anwohner mit der Ausnahmegenehmigung „F“ parken. Alle betroffenen Anwohner erhalten dafür demnächst per Post einen Sonderparkausweis. Haushalte, die mehr als einen Parkausweis benötigen, können sich an ordnungsamt@saarbruecken.de oder telefonisch an (06 81) 9 05 35 34 wenden.

Besucher von Fußballspielen dürfen dann in den Anwohnerparkzonen „F“ nicht mehr parken. Die Stadt empfiehlt die Anreise mit Bus und Bahn. Von der Saarbahnhaltestelle Trierer Straße erreiche man das Stadion zu Fuß in wenigen Minuten.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein