L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Teens: Kunst gegen Komasaufen



Saarbrücken. Die Zahl der Komasäufer unter Kindern und Jugendlichen im Saarland hat sich zwischen 2000 und 2012 mehr als verdoppelt. Gesundheitsminister Andreas Storm (CDU) sprach von einem dramatischen Anstieg, als er gestern im DAK-Servicezentrum in Saarbrücken junge Leute auszeichnete, die sich erfolgreich an der Kunstkampagne „bunt statt blau“ beteiligten. Bundesweit machten 15 000 Schüler mit, im Saarland waren es rund 100 Jugendliche. „Wir müssen in der Breite die Jugendlichen erreichen“, sagte der Minister. Die DAK rief bereits zum dritten Mal zur Aktion „Kunst gegen Komasaufen“ auf. Kreative Bilder als klare Botschaften ist dabei die Vorgabe.

„Wenn es um Alkoholmissbrauch von Jugendlichen geht, sind junge Künstler die glaubwürdigsten Botschafter“, erklärte Michael Hübner, der Landeschef der DAK-Gesundheit im Saarland. Die Plakate zeigten offen die Risiken und Gefahren des Rauschtrinkens, aber auch Alternativen und Auswege. 444 Kinder und Jugendliche wurden 2010 mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

„Das ist nur die Spitze des Eisbergs, die Dunkelziffer liegt fiel höher“, meinte Hübner. Mit der Kunstkampagne will die DAK Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren ansprechen. Moritz Hippchen (14) vom Arnold- Janssen-Gymnasium in St. Wendel siegte auf Landesebene. Sein Titel: „Gefangen im Alkohol“. „Man kann auch Spaß haben ohne Alkohol“, lautet seine Devise. Dass Schüler aus seinem Jahrgang bereits regelmäßig „Party machen“, findet er nicht gut. „Es ist noch viel zu früh, Alkohol zu trinken“, sagte er. Einen Sonderpreis erhielt Michelle Altmeyer aus Kirkel-Limbach. hth

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein