A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrückerin will „Shopping Queen“ bei Vox werden

Es geht um vier Stunden Einkaufen und Sichherausputzen – oder Shoppen und Styling – wie das jetzt heißt. Das Ganze mit einem Budget von 500 Euro und der Aussicht auf 1000 Euro Preisgeld – das ist das Konzept der „ Shopping Queen“-Show des Senders Vox.

Fünf Teilnehmerinnen aus derselben Stadt bekommen ein Thema und werden beim Shoppen gefilmt. Am Freitag war das TV-Team in Saarbrücken . Kreischende Fans nahmen den rosa Bus der Show in Empfang. Sie hatten sich im Internet schlau gemacht, wann der Bus auftaucht und in welchen Boutiquen die Fernsehleute drehen.

Naima Gehring, Miss Saarland 2013, war an diesem Tag in Aktion. „Meine Freundin Ina hatte die Idee, sich zu bewerben, und wir wollten, dass wir es gemeinsam probieren“, erzählte die 22-jährige Saarbrückerin. Die Wahl fiel schließlich auf Naima Gehring. Da die Teilnehmerinnen eine Einkaufsbegleiterin mitnehmen durften, war sofort klar, für wen Naima sich entscheidet. „Natürlich kam meine Freundin Ina mit, und es hat uns großen Spaß gemacht.“ Es wurde anprobiert, frisiert und gekauft, was das Zeug hält. Vier Stunden blieben für Garderobe und Frisur. Das Erscheinungsbild bewerteten die vier Konkurrentinnen von null bis zehn Punkten. In der Entscheidungsshow gibt Moderator und Modedesigner Guido Maria Kretschmer eine Schlussbewertung. Die Kandidatin mit den meisten Punkten gewinnt das Preisgeld. Die Zeit, in der die jeweilige Kandidatin einkauft, nutzen die Konkurrentinnen, um sich in deren Wohnung umzuschauen. „Das Herumschnüffeln hat besonders viel Spaß gemacht“, sagt Naima Gehring lachend.

Die ehemalige Miss Saarland studiert Germanistik an der Uni Trier. „Ich studiere auf Lehramt, könnte mir aber gut einen Job in Richtung Fernsehen vorstellen. Vielleicht Moderatorin, das würde mir gefallen“, sagt die junge Frau, die in der Freizeit gern modelt. „Mein größter Modeljob war für Abercrombie & Fitch. Ich habe aber auch viele Jobs für kleinere Kampagnen“, sagt Gehring. Ob sie gewonnen hat, zeigt sich bei der Schluss-Show in Berlin. Zu sehen ist sie Ende Juni.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein