A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Holz Einfahrt gesperrt, Fahrbahnerneuerung am Tage, Dauer: 16.10.2017 07:36 Uhr bis 19.11.2017 07:36 Uhr, eine Umleitung ist eingerichtet (16.10.2017, 07:39)

A1

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saargida-Demo: Evangelischer Pastor Metzinger wird Gegenkundgebung am Montag anmelden

. Ein breites Bündnis unter dem Motto „Bunt statt braun. Gemeinsam für Verständigung, Menschenrechte und Demokratie“ hat sich gestern Abend im Saarbrücker DGB-Haus getroffen. Die Teilnehmer beschlossen, unter diesem Motto am kommenden Montag um 17.30 Uhr eine Demonstration ab der Ludwigskirche zu veranstalten. Der evangelische Pastor aus Schafbrücke, Jörg Metzinger, will diese Demonstration heute beim Ordnungsamt anmelden. „Wenn Geistliche bei uns an der Spitze stehen, nimmt das den Saargida-Leuten ihre Argumente“, sagte Saar-DGB-Chef und Saar-SPD-Vize Eugen Roth . Roth hofft, dass auch der katholische Pastoralreferent Heiner Buchen bei der Menschenrechte-Demo sprechen wird, den er gestern nicht erreichte. Buchen hatte am 18. Dezember eine Demo für das Miteinander der Menschen in Alt-Saarbrücken organisiert, an der 1000 Bürger teilnahmen.

Roth sagte: „Auch Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer ist herzlich eingeladen, bei uns mitzumachen.“ Kramp-Karrenbauer teilte gestern mit, dass das Saarland als Kernregion Europas ein weltoffenes und gastfreundliches Land sei. „Wir im Saarland leben mit Menschen vieler Nationalitäten in guter Nachbarschaft zusammen und das soll auch so bleiben“, sagte die CDU-Landeschefin. Die SZ-Frage, ob sie an der „Bunt statt braun“-Demo für Menschenrechte teilnehmen werde, ließ sie unbeantwortet.

Wie der Saarbrücker Ordnungsdezernent Thomas Brück (Grüne) sagte, habe ein Mann aus der Hooligan-Szene die „Saarländer gegen die Islamisierung des Abendlandes“-Demo am kommenden Montag für 18 Uhr ab Europa-Galerie angemeldet. Saar-Polizeisprecher Stephan Laßotta sagte dagegen der SZ, dass über den „Saargida“-Anmelder „keine Erkenntnisse“ vorlägen. Auch zu den 100 angemeldeten „Saargida“-Teilnehmern sei der Polizei nichts bekannt.

Bei der „ Menschenrechte “-Gegendemonstration, die über Luisenbrücke und Bahnhofstraße auf den St. Johanner Markt den Weg der „Saargida“-Demo kreuzt, sollen auch ein Moslem-Vertreter und Oberbürgermeisterin Charlotte Britz ( SPD ) sprechen. Britz sagte der SZ: „ Saarbrücken ist eine weltoffene Stadt mit ausgeprägter Willkommenskultur. Deshalb wünsche ich mir, dass viele Menschen gegen Saargida aufstehen und zeigen, dass wir Fremdenhass nicht dulden.“ Auch die Vorstände von Linkspartei, Grünen, SPD und Piraten riefen zur Teilnahme an der „ Menschenrechte “-Demo am kommenden Montag auf.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein