A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saargida-Veranstalter erwägt Rückzug wegen Vereinnahmung durch NPD

„Saarländer gegen Salafisten“: Etwa 300 Demonstranten wollten gestern die Ansprache des „Saargida“-Einladers hören.

„Saarländer gegen Salafisten“: Etwa 300 Demonstranten wollten gestern die Ansprache des „Saargida“-Einladers hören.

Weitere Saargida-Demonstrationen seien dementsprechend vorerst nicht geplant. Als Grund für seine Rückzugsüberlegungen nannte Walter die Vereinnahmung der Saargida-Demonstrationen durch die rechtsextreme NPD . „Ich habe mich mehrfach öffentlich von der NPD distanziert und will mit denen nichts zu tun haben“, sagte Walter. Er habe bei den bislang zwei Saargida-Demonstrationen in Saarbrücken jedoch nicht verhindern können, dass Anhänger der NPD die Kundgebungen für ihre Zwecke missbraucht hätten. Walter: „Lieber höre ich auf, als der rechtsextremen NPD Unterstützung zukommen zu lassen.“ Der 23-Jährige bestreitet nicht, in der Vergangenheit Kontakt zu NPD-Anhängern gehabt zu haben, dies lasse aber keine Rückschlüsse auf seine Gesinnung zu. Er stehe weiterhin für die offiziell formulierten Positionen der Pegida-Bewegung.

Walter sieht sich zudem von der autonomen Antifa bedroht, die unter anderem seine Adresse und sein Kfz-Kennzeichen öffentlich gemacht und damit indirekt zur Hetze gegen seine Person aufgerufen hätten.

Ob sich ein anderer Veranstalter für die Saargida-Bewegung finde, sei noch nicht geklärt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein