A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer (15) bei TV-Wettbewerb „Dein Song“ unter den 16 besten

Yoni Göpfrich mit seiner Mutter Claudia.

Yoni Göpfrich mit seiner Mutter Claudia.



Saarbrücken. Sie ist mit Unheilig vor 35 000 Zuschauern im Olympiastadion München aufgetreten, hat für den Chart-Sänger Andreas Bourani einen Titel geschrieben und einen „Talent-Bambi“ erhalten – Sarah Pisek aus Eppelborn hat 2011 nach ihrem Gewinn des TV-Liedermacher-Wettbewerbes „Dein Song“ im Kinderkanal (Kika) viel erreicht. Nun versucht Yoni Göpfrich aus dem Saarpfalzkreis in die Fußstapfen der blinden Nachwuchs-Musikerin zu treten. Der 15-Jährige gehört zu den 16 besten Bewerbern der aktuellen, fünften Staffel der Doku-Serie, die heute, 19.25 Uhr, im Kika startet.

Yoni geht mit dem Rap-Lied „Die letzte Zeile“ ins Rennen um den Titel „Songwriter des Jahres“ : „Den Titel habe ich für meinen Opa geschrieben. Die Idee dazu bekam ich nach seinem Tod”, erklärt der Schüler. Beim Casting sei der damit bei der prominenten Jury, der der Musikproduzent Peter Hoffmann, die Sängerinnen Annett Louisan und Jenniffer Kae sowie der Grand-Prix-Teilnehmer Roman Lob angehören, gut angekommen: „Es ist gut gelaufen und hat Spaß gemacht“, blickt der Saarländer zurück.

Yoni, der auch Gitarre spielt, hat bereits als Kinderprinz der „Kirkeler Burgnarren“ musikalische Erfahrungen gesammelt. Bereits mit sechs Jahren habe er sein erstes Lied geschrieben. Heute hat er sich der Hip-Hop- und Rap-Musik verschrieben, sitzt, wann immer er Zeit hat, vor dem Computer und arbeitet an seinen eigenen Songs.
Neben Yoni gehört übrigens auch die zwölfjährige Marie-Celestine aus Pirmasens zu den 16 besten Kandidaten. Die Doku-Serie wird bis zum 22. März jeweils von montags bis donnerstags ab 19.25 Uhr im Kika ausgestrahlt. In der ersten Woche dreht sich alles um das Casting im Schloss Biebrich in Wiesbaden. Die drei Tage im Sommer 2012 sind Yoni als „anstrengend und ziemlich heiß“ in Erinnerung geblieben.

Schafft der junge Saarländer es, mit seiner Idee die Jury zu überzeugen, gehört er zu den zehn Kandidaten, die ins Komponisten-Camp nach Ibiza eingeladen. Die danach verbleibenden, vier Finalisten können – von prominenten Paten wie Lena Meyer-Landrut unterstützt – ihren Titel professionell im Studio produzieren und ein Video drehen. Am 22. März ist das Finale. Sarah Pisek hat alle diese Etappen mit Bravour gemeistert. Nun versucht Yoni, an ihre Erfolge anzuknüpfen . . .

Ab heute, 19.25 Uhr, Kika

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein