L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer wollen weniger Stress und sich mehr bewegen

Gute Vorsätze: Menschen im Saarland wollen mehr Zeit für Familie und sich mehr bewegen.

Gute Vorsätze: Menschen im Saarland wollen mehr Zeit für Familie und sich mehr bewegen.

46 Prozent der Befragten wollen mehr Zeit für sich selbst - 42 Prozent wollen im neuen Jahr mehr Sport treiben. Laut dem DAK-Gesundheitsbarometer wollen immerhin 39 Prozent auf eine gesündere Ernährung achten.

Vorsätze werden ernst genommen

Die repräsentative Umfrage zeigt auch, dass die Saarländer diese Vorsätze ernst nehmen: Denn 52 Prozent gaben an, die guten Vorsätze für das laufende Jahr über mehrere Monate gehalten zu haben. Damit finden sich die Saarländer im Mittelfeld der willensstärksten Bundesländer. Spitzenreiter in diesem Vergleich ist Brandenburg. Schlusslichter sind die Sachsen. Von ihnen halten sich nur 37 Prozent längere Zeit an die guten Vorsätze.

DAK-Landeschef Michael Hübner: „Vorsätze müssen realistisch sein. Kleinere Etappenziele sind hier oft hilfreich. Werden Ziele zu hoch gesteckt, ist der Frust meist groß, wenn diese nicht erreicht werden.“

Saarländer wollen auf Zigaretten nicht verzichten

54 Prozent der Saarländer wollen endlich Stress abbauen und fast die Hälfte der Befragten möchte mehr Zeit für die Familie und Freunde haben. Mit dem Rauchen wollen die Saarländer jedoch nicht aufhören. Nur sieben Prozent haben diesen guten Vorsatz. Das Saarland ist damit das Schlusslicht im Ländervergleich.



Sparwille und Alkoholkonsum geht zurück

Die Saarländer wollen wieder mehr Geld ausgeben. Nur noch 26 Prozent der Befragten nehmen sich vor im nächsten Jahr mehr zu sparen. 2009 wollten das noch 34 Prozent. Beim Vorhaben weniger Alkohol trinken zu wollen sind die Saarländer an der Spitze. 18 Prozent nehmen sich das für das neue Jahr vor. Nur in Hamburg haben genauso viele Menschen diesen Vorsatz.

Für die Studie wurden bundesweit mehr als 3000 Personen, davon 100 im Saarland, befragt.

Das nehmen sich die Saarländer für 2001 vor:
  1. Stress vermeiden oder abbauen (54 Prozent)
  2. Mehr Zeit für Familie/Freunde (47 Prozent)
  3. Mehr Zeit für sich selbst (46 Prozent)
  4. Mehr bewegen/Sport (42 Prozent)
  5. Gesünder ernähren (39 Prozent)
  6. Abnehmen (29 Prozent)
  7. Sparsamer sein (26 Prozent)
  8. Weniger Alkohol trinken (18 Prozent)
  9. Weniger fernsehen (13 Prozent)
10. Rauchen aufgeben (7 Prozent)
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein