A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarbrücken-Bismarckbrücke Gefahr besteht nicht mehr (19:46)

A620

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer wünschen sich ein Fest im Kreise ihrer Lieben

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Saarlouis. Vielerorts machen sich die Düfte von Glühwein, Plätzchen und Lebkuchen breit. Städte und Gemeinden sind festlich geschmückt, die Landschaft in winterliches Weiß gehüllt. Das macht Lust auf Weihnachten. Wäre da nicht der Stress, den Menschen nicht selten auch mit der Vorweihnachtszeit verbinden. Rein ins Getümmel auf der Suche nach den passenden Geschenken zwischen Arbeitsalltag, Haushalt, familiären Verpflichtungen. Doch diese Zeit ist an den Feiertagen selbst schnell vergessen. „Weihnachten ist das Fest der Liebe“, diesen Satz hörte die Saarbrücker Zeitung oft, als sie sich auf der Straße umhörte, was Weihnachten bedeutet und welche Wünsche damit verbunden sind.
Mit der Familie gemeinsam Weihnachten feiern, das gehörte zu den häufigsten Wünschen. „Das ist wichtig“, sagte zum Beispiel Sandra Zenner aus Pachten. Ihre Kinder Marius und Giuliana freuen sich natürlich auf die Geschenke, die es gibt. „Zeit mit der Familie zu verbringen, das ist mir sehr wichtig“, sagte Sabrina Pirrung aus Wallerfangen. Und auch ihre Arbeitskolleginnen stimmten ihr zu. „Es ist die Gelegenheit, mit Angehörigen zu feiern, die man das ganze Jahr über nur selten sieht“, meinte Gisela Brill aus Lebach. Sie wünscht sich eine friedvolle Weihnacht und dass auch das Gefühl von Ruhe und Besinnlichkeit noch eine Zeit lang danach anhält. Das nicht nur für die Zeit nach Weihnachten, sondern schon in der Adventszeit, wünscht sich Gabriele Alles aus Nonnweiler.

Für Paul-Luca Görgen ist Weihnachten gleich ein doppelter Grund zur Freude. Der Dreijährige feiert nämlich am ersten Weihnachtsfeiertag Geburtstag. Mama Simone und Oma Hildegard Fisch freuen sich auf schöne gemeinsame Stunden im Kreise der Familie. Mit der Familie und Freunden zu feiern, darauf freuen sich auch Alexandra Jenner, Alissa Detampel, Lea und Yvonne Sagorski sowie Annika Gundel aus Diefflen. Sie starteten beim Santa-Lauf in Dillingen und ihre Freude auf Weihnachten zeigte sich auch an ihren originellen Kostümen. Sie waren sich einig, was ihren Wunsch betrifft: „Wir wollen Schnee“, sagten sie. „Ich möchte an Weihnachten einfach nur Kind sein, möchte schenken und beschenkt werden“, sagt Ingeborg Paproth-Leinen aus Dillingen. Sie hofft zudem auf eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit. „Ich werde mich mit vielen Menschen über das Göttliche freuen“, sagte sie.

„Dass wir alle gesund bleiben“, das würde sich Ute Keil aus dem französischen Dahlem wünschen. Und Frieden auf der Welt steht bei Brigitte Franke aus Wallerfangen ganz oben auf der Wunschliste. Sie denkt dabei an die deutschen Soldaten, die derzeit in Afghanistan im Einsatz sind. „Das muss doch schlimm für die Eltern und Angehörigen sein“, erklärte sie. Franke weiß, was das bedeutet, ein Familienmitglied kämpft derzeit in Afghanistan.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein