A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Luisenbrücke und AS Saarbrücken-Bismarckbrücke in beiden Richtungen mit Hochwasser ist zu rechnen Eine Einrichtung der Hochwasserumfahrung auf der A 620 für den späten Nachmittag/ Abend kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, ihre Fahrzeuge vorsorglich nicht im Umfahrungsbereich/ Gefährdungsbereich abzustellen und die mögliche Sperrung in die Fahrzeit einzuberechnen. (11.12.2017, 16:21)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländische Formation Magic Artists feiert mit neuer Show 20-jähriges Bestehen

Die Magic Artists werden 20.

Die Magic Artists werden 20.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ( CDU ) klatschte ausgelassen mit, ihre Minister Reinhold Jost ( SPD ) und Monika Bachmann ( CDU ) sangen und tanzten zu dem Kulthit „Y.M.C.A“: Die Showformation Magic Artists feierte am Samstagabend die Premiere ihres neuen Programms „Celebration“. Bereits wenige Minuten nach Show-Beginn brannte buchstäblich die Luft im ausverkauften Merziger Zeltpalast. Und das lag nicht nur an den vielen Feuerwerkseffekten.

Die Showformation, die nun seit genau 20 Jahren besteht, sei ein guter Beweis für den Saarland-Werbe-Slogan „Großes entsteht immer im Kleinen“, sagte Kramp-Karrenbauer in ihrer Ansprache zum Jubiläum. Und Magic-Artists-Frontfrau Katja Kirsch erinnerte sich, von Einspielfilmen begleitet, an die Anfänge im Jahr 1995: „Ich wollte etwas Großes starten und Kunstturnen für die ganze Familie auf die Bühne bringen.“

Vieles ist seitdem passiert: Mit Video-Grußbotschaften von Prominenten blickte die elfköpfige Truppe unter anderem auf ihre Zusammenarbeit mit DJ Bobo, Mario Barth und dem Ex-Scorpions-Drummer Hermann Rarebell zurück. Mit ihm veröffentlichten sie 1998 eine Dance-Version von „Rock you like a Hurricane“, die sie nun nach vielen Jahren erstmals wieder aufführten. Auch ihr Top-20-Chart-Erfolg „Heaven is a Place on Earth” aus dem Jahre 2005 fehlte nicht.

Für magische Momente in der neuen Magic-Artists-Show sorgte Markus Lenzen. Mit „Spezial-Effekten“ und viel Humor unterhielt er die Zuschauer. Die Gruppe selbst sorgte für viel umjubelte Lichtzauberei: Skelette verbreiteten im Schwarzlicht Gruselstimmung, scheinbar schwerelose Mumien zeigten akrobatische Einlagen, LED-Leuchtstäbe bildeten immer neuen Formen.

Auch ihre bekannten Nummern wie menschliche Pyramiden und Seilsprung-Einlagen haben die Artisten weiter verfeinert. Letztere kombinierten sie mit Comedy-Einlagen aus der Western-Parodie „Der Schuh des Manitu“. Zum Finale des zweieinhalbstündigen Programms zündeten die Artisten dann ein Feuerwerk aus brennenden Seilen, kreisenden Fackeln und einer Funken sprühenden Geige.

Im Gegensatz zu ihrer aufwendigen Show beruhe ihre Karriere auf einem einfachen Rezept, das sie in der Zugaben-Ballade „Together we are strong“ (Gemeinsam sind wir stark) verdeutlichten: Die elf Saarländer verbindet eine langjährige Freundschaft.

Weitere Shows am 12. und 13. September. Kartenhotline: Tel. (0 18 05) 40 47 00.
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein