A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Heusweiler und Parkplatz Kutzhof Gefahr durch defektes Fahrzeug (18:49)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländische Freibäder beklagen gesunkene Einnahmen

Das oftmals wechselhafte Wetter in diesem Sommer hat den Freibädern im Saarland zum Teil deutliche Einbußen beschert

Das oftmals wechselhafte Wetter in diesem Sommer hat den Freibädern im Saarland zum Teil deutliche Einbußen beschert

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen etliche Betreiber bislang geringere Einnahmen. So habe die Saison 2009, Mitte Mai, drei Wochen später begonnen als in den Jahren zuvor, erklärt Rainer Hück, Prokurist der Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken, zuständig für die Bäder in Dudweiler, Altenkessel, Saarbrücken und Fechingen. Hück hofft jedoch, dass die vielen Besucher jetzt im August dies wieder ausgleichen. Üblicherweise beginnt die Freibad-Saison im Saarland bereits Anfang Mai und dauert bis Mitte September. Viele Betreiber wollen sich aber noch nicht auf einen Zeitpunkt festlegen, wann sie schließen, da sie weiterhin auf gutes Wetter hoffen. So erklärt Ralf Persch, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Schiffweiler, dass die Besucherzahlen dieses Jahr im Freibad Landsweiler-Reden bei schlechtem Wetter bei nur 150 Gästen pro Tag lagen, am sonnigen sechsten August aber kamen gleich 1400 Besucher.

Die meisten Bäder verkürzen bei schlechtem Wetter die Öffnungszeiten. In Saarlouis musste dieses Jahr das Freibad an zwei Tagen vorzeitig geschlossen werden, erklärt Schwimmmeister Jürgen Rohrbacher: Der Regen sei einfach zu stark gewesen. Auf diese Art und Weise sorgen die Betreiber außerdem dafür, dass keine unnötigen Überstunden bei den Mitarbeitern anfallen – wie das in sonnigen Sommern der Fall sei. Aber auch bei einem Supersommer würde kein zusätzliches Personal eingestellt.

Um Gäste auch dann anzulocken, wenn die Wetterkarte nur heiter bis wolkig verspricht, setzen viele Bäder gezielt auf Unterhaltungsangebote, wie etwa Wasserkino, Spaß-Wettbewerbe, wie Rutsch-Meisterschaften und Konzerte am Beckenrand. Die Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken veranstaltet etwa „Rock das Bad“: Am 22. August kämpfen im Totobad Bands um einen Platz im Finale. Das Abschlusskonzert findet dann am 29. August im Fechinger Bad statt.
Coralie Lemke und Rebecca Rech (SZ)
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein