A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländische Kicker kämpfen um Finaleinzug

Diefflen. Sammer Mozain vom SV Röchling Völklingen hat das Ziel seiner Mannschaft klar vor Augen. „Wir wollen unbedingt zum Masters-Finale“, sagte der 26 Jahre alte Stürmer des Tabellenführers der Fußball-Saarlandliga nach dem Sieg seiner Mannschaft beim Qualifikationsturnier des FV Diefflen. Wie sehr er zum Finale will, das sein Verein am 6. Februar in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle ausrichtet, merkte man im Endspiel gegen Verbandsligist SV Limbach-Dorf. Da hatte Völklingen Mühe, lag 0:1 und 2:3 zurück. Mozain feuerte seine Mitspieler an. „Jetzt werdet mal wach Jungs“, rief der ehemalige palästinensische Nationalspieler nach dem dritten Gegentor wütend. Mit Wut im Bauch sorgte er in der Schlussminute für das 3:3. In der Verlängerung hatte Röchling keine Mühe mehr und siegte schließlich mit 7:3.

Völklingen schnappte sich durch den Sieg in Diefflen 22,5 Punkte und liegt auf Rang sieben der Quali-Tabelle, Platz acht reicht. Das Team nimmt noch an den Turnieren des SV Landsweiler-Lebach, der AG Püttlinger Vereine, seinem eigenen und an dem des 1. FC Riegelsberg teil, so dass das Masters-Finale möglich ist.

Keine Sorgen mehr um die Teilnahme muss sich der SV Mettlach machen. Der Neunte der Saarlandliga gewann am Sonntagabend das Turnier des Verbandsligisten SV Losheim durch einen 2:1-Sieg im Endspiel gegen die Gastgeber. Damit ist Mettlach sicher beim Endturnier dabei. Der Turniersieg war bereits der dritte der Mannschaft von Werner Weiß, die mit 85 Punkten die Qualifikationstabelle vor dem als Titelverteidiger automatisch qualifizierten Oberligisten SV Auersmacher (64,5 Punkte) anführen. „Dass wir bei bislang drei Turnierteilnahmen drei Mal gewinnen, damit konnte wirklich niemand rechnen“, freute sich der SV-Vorsitzende Bernd Schwebach. Schon beim Turnier des TuS Wadern und bei Turnier der SSV Saarlouis hatte Mettlach triumphiert.

Über den ersten Turniersieg in diesem Winter jubelte am Sonntagabend Auersmacher. Der Oberligist schnappte sich den Siegerpokal beim Turnier des SV Saar 05 Saarbrücken Jugend in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle. Dieses hatte mit 69 Punkten die drittmeisten Wertungspunkte der diesjährigen Serie – hinter den Turnieren in Wadern und des SC Brebach (je 70 Wertungspunkte). Das Finale in der Joachim-Deckarm-Halle war dramatisch. Auersmacher lag gegen Oberliga-Konkurrent Borussia Neunkirchen fünf Minuten vor Schluss 1:5 hinten. Doch die Mannschaft von Trainer Jörn Birster glich noch zum 5:5 aus. André Hemmer sorgte kurz danach sogar für das 6:5, ehe Neunkirchens Jeremy Groß das 6:6 gelang. In der Verlängerung erzielte Lucas Hector den 7:6-Siegtreffer für Auersmacher.

 
Auf einen Blick
Beim Masters-Qualifikationsturnier des SV Landsweiler-Lebach (56 Wertungspunkte) haben am ersten Tag alle Favoriten die Endrunde erreicht. Die Saarlandligisten FC Wiesbach, FV Eppelborn und FV Lebach sind somit heute ab 17 Uhr in der Zwischenrunde in der Lebacher Großsporthalle am Ball. Das Finale ist um 22.30 Uhr.

Morgen um 17.45 Uhr soll das Turnier des SV Limbach-Dorf in der Schmelzer Primshalle (57 Punkte) starten. Da diese wegen Schnee auf dem Dach gesperrt war, wird heute entschieden, ob gespielt wird. Am Start sind unter anderem die Oberligisten SF Köllerbach und SV Hasborn sowie die Saarlandligisten SC Gresaubach und FV Lebach. sem

 www.saar-fv.de

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein