A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Neunkirchen/Spiesen und AS Neunkirchen-Heinitz linker Fahrstreifen blockiert, Verkehrsbehinderung durch verschmutzte Fahrbahn (15:26)

A8

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland: Der Weg zum Abitur wird jetzt breiter

Neunkirchen. Beispiel Illingen: Die beiden Schulleiter Klaus Lessel vom Illtal-Gymnasium (IGI) und Klaus-Peter Rothbart von der ERS Illingen haben bereits im Dezember einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, den Schülern und der ERS Illingen den Weg zum Abitur in neun Jahren zu ebnen, als Alternative zur umstrittenen G8-Regelung.

Lessel und Rothkopf ist es vor allem wichtig, dass die Eltern und Schüler intensiv beraten werden, um die passende Entscheidung für die Schul-Laufbahn treffen zu können. Denn ein Wechsel von der ERS in ein Gymnasium sei schließlich schon immer möglich gewesen. Nun werde der Weg über die ERS zum Abitur von den Schulen pädagogisch begleitet. Das bedeutet für abitur-willige ERS-Schüler, dass sie in der Klassenstufe zehn zu dem Realschul-Stoff noch mit dem Gymnasial-Stoff der Klasse neun vertraut gemacht werden.

ERS-Chef Rothbart: „Zurzeit betreuen wir 18 Schüler in unserer Abitur-Gruppe“. Allerdings würden sich die meisten dann wohl nicht für ein klassisches Gymnasium entscheiden, sondern eher für Oberstufen-Gymnasien wie das Wirtschaftsgymnasium Saarbrücken. szn/avm Ab dem Schuljahr 2009/2010 ist es im Saarland für alle ERS und Gesamtschulen ohne Oberstufe Pflicht, mit einem Gymnasium so zu kooperieren, um Schülern einen Wechsel zur Oberstufe zu erleichtern. So können die Schüler statt acht Jahre (G8) regulär neun Jahre bis zum Abitur lernen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein