A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarlandhalle will an Zeit der großen TV-Shows anknüpfen

„Wetten, dass…?“ im Jahr 1999 – das war was: Der „King of Pop“, Michael Jackson , live in der Saarlandhalle und die halbe Fernseh-Nation schaute zu. Ein Höhepunkt und Abschluss zugleich. Danach kehrte die ZDF-Show mit dem dauergutgelaunten Thomas Gottschalk dem Saarland den Rücken. Die Kulisse sollte größer werden, die Saarlandhalle war plötzlich zu klein. Dabei waren nirgends so viele Sendungen gedreht worden wie hier. Ein Superlativ, mit dem man sich noch heute gerne schmückt. Die Show ist inzwischen Geschichte, die goldenen Zeiten der Saarlandhalle auch. 2001 noch ein kurzes Aufleben, als „Verstehen Sie Spaß?“ gedreht wurde, 2002 schließlich die letzte große Live-Show: „Die Goldene Europa“, die wegen sinkender Quoten abgesetzt wurde.

 

Die Saarlandhalle ist inzwischen eine alte Dame, 1967 erbaut hat sie immerhin fast 50 Jahre auf dem Buckel. Jetzt will sie sich ein bisschen vom alten Glanz zurückholen. „Gleich vier publikumswirksame Veranstaltungen “ sollen fürs TV aufgezeichnet oder live gesendet werden, teilt die CCS mit, die die Halle betreibt (siehe Infokasten). „Alte Zeiten leben wieder auf“, heißt es in der Mitteilung. Dabei will CCS-Geschäftsführer Ralf Kirch eigentlich lieber nach vorne blicken. Denn dass die alten Zeiten nicht wirklich wiederkommen, darüber macht er sich wohl keine Illusionen.

 

Als die Halle 1967 ihre Tore öffnete, sei sie „eine der modernsten des Südwestens“ gewesen, sagt Kirch. Alles, „was Rang und Namen hatte“, trat auf. ARD und ZDF produzierten über 100 große Shows. Heute nehme der Trend zu Live-Shows ab, sagt Kirch. Mal abgesehen von den Castingshows, wenn etwa Heidi Klums Model-Nachwuchs im Finale über den Laufsteg stakst. Aber eine Heidi Klum im Saarland? Schwer vorstellbar. „Solche Shows werden in Hallen mit 10 000 bis 15 000 Plätzen gedreht“, sagt Kirch. Da kann die Saarlandhalle mit 5000 Plätzen nicht mithalten. Kleinere Fernsehproduktionen gebe es kaum noch, sagt der Geschäftsführer. Die CCS hat sich also (gezwungenermaßen) auf Veranstaltungen mittlerer Größe verlegt. Hier sei man gut aufgestellt, sagt Kirch. Um 20 Prozent sei die Zahl der Events seit 2012 gestiegen. Und die „alten Zeiten“? Immerhin die Erinnerung daran bleibt.

 

Zum Thema:

Folgende Veranstaltungen werden in der Saarlandhalle fürs Fernsehen live übertragen oder aufgezeichnet: Freitag, 15. Juli, 19 Uhr: Boxkampf „Das Duell der Kronprinzen“, Jürgen Doberstein gegen Robin Kraniqi. Freitag und Samstag, 9. und 10. September, 20 Uhr: Comedian Bülent Ceylan mit seiner Show „Kronk“. Samstag, 1. Oktober, bis Montag, 3. Oktober: Tischtennis „Liebherr Men's World Cup“. Dienstag, 1. November, bis Samstag, 6. November: „Bitburger Badminton Open 2016“. Tickets gibt es im Ticketshop der Saarlandhalle, Tel. (06 81) 418 01 81, www.ccsaar.de, und an allen Vorverkaufsstellen. noe

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein