L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (19.09.2017, 01:43)

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarlouis: Erstes Oldtimer-Treffen am Sonntag am Ford-Werk

Oldtimer

Oldtimer

Von SZ-Mitarbeiterin Heike Theobald

Im Jubiläumsjahr zum 40. Geburtstag von Ford Saarlouis zeigen die Oldtimerfreunde am Sonntag auf dem Werksgelände die Vorfahren der heutigen Autos – auch den ersten Escort, der in Saarlouis vom Band lief. Neben der Schau auf dem Parkplatz Ost gibt es eine Oldtimer-Rallye.

Saarlouis.
Mit ihrem ersten Oldtimer-Treffen möchten die Ford-Werke Saarlouis bei ihrem Jubiläum der Wertschätzung für Autos älterer Bauart Ausdruck verleihen. Treffpunkt ist am Sonntag, 15. August, von neun bis 18 Uhr, auf dem Mitarbeiterparkplatz Ost vor dem Ford-Gelände. Angekündigt haben sich bereits über 100 Autobesitzer aus dem Saar-Lor-Lux-Raum und aus den Niederlanden.

Zu sehen sein wird auch das erste Fahrzeug, das in Saarlouis vom Band gelaufen ist: Am 16. Januar 1970 gebaut, weist der weiße Escort MK1 einen 1,1-Liter-Motor und 47 Pferdestärken auf. Diese Serie, die wegen des charakteristischen Kühlergrills als „Hundeknochen“ bekannt wurde, hat das Saarlouiser Werk bis 1974 produziert.

Der Erstling ist bis heute im Besitz des Saarlouiser Werks und wird von der internen Garage gehegt und gepflegt. Die Ford-Mitarbeiter Diana Dörr und Andreas Kreutzer hatten den Escort auch schon am vergangenen Sonntag nach Berus mitgenommen, als sich dort rund um den Margaretenhof „Klassik-Autos im Grünen“ präsentierten.

Dort rührten die beiden die Werbetrommel für das erste Oldtimertreffen am Sonntag in Saarlouis. „Wir am Standort in Saarlouis sind stolz darauf, einige Modelle hervorgebracht zu haben, die längst zu Klassikern geworden sind“, erklärt Dörr. Diese Fahrzeuge seien es schließlich gewesen, die es den Ford-Werken ermöglichten, heute und in Zukunft eine Palette sehr moderner und erfolgreicher Automobile auf den Markt zu bringen.

Zwar hat der Standort in Saarlouis keinen werkseigenen Oldtimer-Club, aber mit Diana Dörr, Andreas Kreutzer, Reiner Lesch und Jean-Marie Delettre haben sich engagierte Mitarbeiter zusammengetan, um das Treffen zu organisieren.

Neben der großen Autoschau wird es zwischen 11 und 14 Uhr eine Oldtimer-Rallye geben, an der Fahrzeuge aller Automarken bis Baujahr 1980 mitmachen dürfen. Die Anzahl der Rallye-Teilnehmer ist allerdings auf 40 beschränkt. Auf die Kinder warten eine Hüpfburg und ein Trampolin. Außerdem steht Kart-Fahren auf dem Programm.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein