A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarstahl investiert 1,5 Millionen für Schutz vor Schlacke-Regen

. Der Völklinger Montanriese Saarstahl will mit dem Bau einer Halle verhindern, dass es künftig zu weiteren Schlacke-Regen über der Stadt kommt. Wie Saarstahl-Sprecherin Ute Engel der SZ gestern mitteilte, werden 1,5 Millionen Euro in den Bau einer Halle investiert, die die Schlackenaufbereitung des Dienstleisters SAB ummanteln soll. Bis Ende des Sommers solle das Gebäude stehen. Am Wochenende war über Völklingen-Wehrden ein Schlacke-Regen niedergegangen, der mehrere Dutzend Autos mit einer aus Kalk und Schlackeanteilen bestehenden Schicht überzogen hatte (die SZ berichtete).

Bis gestern hätten sich die Besitzer von 50 Autos, darunter zwei Autohäuser, bei Saarstahl gemeldet, um Schadenersatz für die aufwendige Reinigung der verschmutzten Fahrzeuge zu erhalten. „Eine Summe kann ich nicht nennen“, sagte Engel. Bei Saarstahl habe es am Wochenende keinen Störfall gegeben. Das Bild der Proben der auf den Autos abgelagerten Stoffe sei differenziert. Neben Streusalz seien auch Kalk- und Schlackeanteile darunter gewesen. Die Sprecherin des Umweltministeriums Sabine Schorr sagte, dass mit den Ergebnissen der Untersuchungen des Landesumweltamtes Ende der Woche zu rechnen sei. Schorr rechnete nicht mit neuen Erkenntnissen, da Saarstahl ein zertifiziertes Labor beauftragt hatte.

Uwe Grieger, Sprecher des Völklinger Oberbürgermeisters Klaus Lorig ( CDU ), teilte mit, man habe beim Landesumweltamt angefragt, um welche Stoffe es sich handele und wie die Gesundheitsgefahr durch die Niederschläge einzuschätzen sei. Erfahren habe die Stadtverwaltung von dem Schlacke-Regen durch Anrufe besorgter Bürger.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein