A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken Zwischen AS Wadgassen und AS Völklingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen gesperrt (17.11.2017, 23:27)

A620

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saartotochef Burkert zahlt 10.000 Euro – Ermittlungen eingestellt

Michael Burkert

Michael Burkert



Saarbrücken. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken wird ihr Ermittlungsverfahren wegen Untreueverdachts gegen Michael Burkert (SPD), Geschäftsführer von Saartoto und Saarland Spielbank, einstellen. Burkert hat mit der Zahlung von 10.000 Euro auf ein Konto der Straffälligen- und Bewährungshilfe eine entsprechende Auflage der Staatsanwaltschaft erfüllt. Dies bestätigte er gestern auf Anfrage. Seit Ende August 2012 wurde gegen ihn in Zusammenhang mit zwei Verträgen für den umstrittenen Projektsteuerer Gerd Marx ermittelt. Die Staatsanwaltschaft vermutete, dass Marx deutlich überhöhte Honorare zugebilligt wurden. Damals wurden auch Wohnung und Büro Burkerts durchsucht. Mit im Fokus der Ermittlungen stand auch Burkerts früherer Kollege und Ex-Minister Jürgen Schreier (CDU). Ob auch er für eine Einstellung dieser Ermittlungen gezahlt hat, war gestern nicht zu klären. Schreier war nicht zu erreichen.

Burkert erklärte gegenüber der Saarbrücker Zeitung: „Im Interesse meiner Familie und der Unternehmen“ habe er nach Beratung mit seinem Strafverteidiger die von der Staatsanwaltschaft vorgeschlagenen 10.000 Euro gezahlt, um sich einen langwierigen Gutachterstreit und eine Gerichtsverhandlung darüber zu ersparen, ob ein Honorarstundensatz von 150 Euro in Saarbrücken angemessen sei. Der Saartoto-Aufsichtsrat hatte im August das Vorgehen der Geschäftsführer als rechtmäßig bezeichnet.

Nach Informationen unserer Zeitung hat das Amtsgericht Saarbrücken der Einstellung gegen Geldauflage zugestimmt. Pressestaatsanwalt Thomas Reinhardt konnte gestern nur bestätigten, dass ein entsprechender Antrag gestellt wurde. mj
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein