A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarwirtschaft gewinnt an Schwung

Die Entwickung der Lage- und Erwartungsindikatoren der IHK Saarland im Jahr 2009.

Die Entwickung der Lage- und Erwartungsindikatoren der IHK Saarland im Jahr 2009.


Die Entwickung der Lage- und Erwartungsindikatoren der IHK Saarland im Jahr 2009

Damit ist der IHK-Lageindikator, der die aktuelle Geschäftslage der Unternehmen widerspiegelt, gegenüber dem Vormonat um zwei Punkte gestiegen. Insgesamt bewerten derzeit 19 Prozent der befragten Unternehmen ihre Geschäftslage mit gut, 49 Prozent mit befriedigend und 32 Prozent mit schlecht.

Das Bild ist dennoch gespalten: Während die Geschäftslage in der Industrie weiterhin schwierig ist, kommen aus dem Dienstleistungsbereich überwiegend zufriedene Stimmen. Relativ gut läuft es bei den Versicherungen, in der IT-Branche und im Handel. Letzterer profitiert von der unveränderten Konsumneigung der Verbraucher. In der Bauwirtschaft, im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie bei den unternehmensnahen Dienstleistern ist die Lage dagegen eher unbefriedigend.

Erwartungen: Die Zuversicht überwiegt

Was den weiteren Konjunkturverlauf angeht, sind die Unternehmen grundsätzlich positiv gestimmt - der IHK-Erwartungsindikator ist nach wie vor auf einem relativ hohen Niveau. Dennoch: Er ist gegenüber Juli um fünf Punkte gefallen.

Für das zweite Halbjahr rechnen 14 Prozent der Unternehmen mit besseren, 75 Prozent mit gleich bleibenden und elf Prozent mit schlechteren Geschäften. In wichtigen Kernbranchen der Saarindustrie - etwa im Fahrzeugbau und im Maschinenbau - überwiegt weiterhin die Zuversicht.

Somit deuten die Indikatoren auf eine moderate Erholung der Saarkonjuntur hin, meldet die saarländische Industrie- und Handelskammer. IHK-Hautpgeschäftsführer Volker Giersch: " Wir sehen gute Chancen, dass die Saarwirtschaft überproportional profitieren kann, wenn sich die Weltwirtschaft weiter belebt."

Von dieser Erholung soll auch der Arbeitsmarkt profitieren. Die verbesserten Aussichten würden die Unternehmen darin bestärken, ihre Stammbelegschaften zu halten und das Konjunkturtal mit Kurzarbeit zu überbrücken.

An der August-Umfrage der IHK hatten sich 180 Unternehmen mit rund 110.000 Beschäftigten beteiligt. Die Indikatoren-Werte ergeben sich aus der Differenz zwischen Gut- und Schlechtmeldungen.
Anca Klein
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein