A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schmiergeld-Prozess um Ford Saarlouis: Verlängerung

Saarlouis. Seit Juni müssen sich vor dem Amtsgericht in Saarlouis ein Ex-Ford-Mitarbeiter (66) und ein Unternehmer (53) aus dem Saarland verantworten. Der Firmenchef soll den früheren Instandhalter/ Haustechniker einer Werkhalle geschmiert haben, um an Aufträge zu kommen. Beide weisen die Vorwürfe zurück. Am Freitag sollte der Prozess eigentlich zu Ende gehen. Aber stattdessen wurden weitere Termine verabredet, vorerst bis in den Herbst. Bis dahin will das Amtsgericht weiter abklären, wie die Auftragsabwicklung bei Ford in der Zeit zwischen 2001 und 2007 gelaufen ist. Bislang scheint klar:

Der Instandhalter meldete Störungen oder Defekte in der Werkhalle der kaufmännischen Abteilung. Die schaltete einen externen Generalunternehmer ein, der wiederum die Gewerke an einzelne Firmen wie die des angeklagten Unternehmers gab. Welche Möglichkeiten dabei der angeklagte Ex-Ford-Mitarbeiter hatte, wird unterschiedlich gesehen. Manche Zeugen sagten: Die Haustechnik habe gar keinen Auftrag erteilen können, das sei nur über den zentralen Einkauf gegangen. Andere meinten, dass der Techniker durchaus Einfluss auf die Auswahl der Installateure durch das Vermittlungsunternehmen hatte. Die zentrale Rolle bei der ganzen Sache hätte demnach der örtliche Vertreter des besagten Vermittlungsunternehmens gehabt. Er war wohl die Stelle, wo alle Fäden zusammenliefen. Ob das stimmt, bleibt unklar. Der Mann ist verstorben. wi
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein