A623 Saarbrücken Richtung Friedrichsthal Zwischen Parkplatz Ludwigspark und AS Saarbrücken-Herrensohr Gefahr durch defektes Fahrzeug (19:50)

A623

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schönere Schulen im Saarland mit Millionen aus Konjunktur-Paket

Regionalverband. Mit Hilfe des Konjunkturprogramms des Bundes investieren die Stadt Saarbrücken und der Regionalverband 2010 kräftig in die Schulen. Von den insgesamt 18 Millionen Euro habe die Stadt für dieses Jahr 11,5 Millionen Euro zur Verfügung, sagte Stadtpressesprecher Thomas Blug. Ein Großteil davon kommt den Grundschulen zu Gute. 2,7 Millionen Euro schieße die Stadt zu. Bereits im vergangenen Jahr seien Aufträge für 5,5 Millionen Euro vergeben worden. „Damit liegen wir im Soll“, sagte Thomas Blug.

Der Regionalverband ist für die weiterführenden Schulen zuständig. 14,3 Millionen Euro kann er ausgeben, davon muss er rund 3,6 Millionen Euro selber zahlen. Viele Baumaßnahmen beginnen erst in diesem Jahr, sagte Pressesprecher Stefan Kiefer.

Das Technisch-Gewerbliche Berufsbildungszentrum Mügelsberg bekommt mit rund zwei Millionen Euro den größten Betrag. Hier werden der Eingangsbereich, die Sporthalle und mehrere Räume saniert. An den Erweiterten Realschulen (ERS) Völklingen II, Großrosseln und Quierschied, an der Gesamtschule Riegelsberg und der Schule für Lernbehinderte Altenkessel baut der Regionalverband außerdem die Räume für die Ganztagsbetreuung aus. An der ERS Bruchwiese werden unter anderem das Dach und der Eingangsbereich saniert. Die Renovierung des Deutsch-Französischen Gymnasiums soll noch bis zum Herbst dauern. Die ERS Völklingen II bekommt inklusive der Investitionen in die Ganztagsbetreuung rund 1,8 Millionen Euro, die ERS Heusweiler 1,5 Millionen Euro. Die Aufträge für die meisten Baumaßnahmen seien inzwischen vergeben, teilte Kiefer mit. Bis Ende Juni 2011 müsse alles fertig sein.

Sehr umstritten war im vergangenen Jahr der Beschluss der Regionalversammlung, für den Bau des Thermalbads in Rilchingen 1,5 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket zuzuschießen. Die damalige CDU-Landesregierung hatte versprochen, das Geld werde der Regionalverband zurückbekommen. Den Schulen soll dadurch kein Cent verloren gehen. Die 1,5 Millionen Euro hat der Regionalverband in seiner Kostenaufstellung auch fest eingeplant. Davon sollen 500 000 Euro in die Sanierung des Schullandheims Oberthal fließen. In den 1,5 Millionen Euro seien auch 500 000 Euro aus dem „Kommunalen Ausgleichsstock“ der Landesregierung enthalten. Das Land habe versichert, dass dieses Geld nicht aus dem Finanzausgleich, sondern aus einem anderen Topf komme, erklärte Kiefer weiter.

Am kommenden Dienstag wird Bildungsminister Klaus Kessler dem Regionalverband einen Scheck über 2,3 Millionen Euro überreichen. Mit diesem Geld sollen mehrere Baumaßnahmen finanziert und der Fremdsprachenunterricht verbessert werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein