L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schon wieder Unfall auf der L 226: Zwei Männer verletzt - Straße komplett gesperrt wegen Rettungsarbeiten

Zum zweiten Mal binnen weniger Wochen kam es am frühen Montagabend um kurz vor 17 Uhr auf der Landesstraße L 226 zwischen Ludwigsthal und Wellesweiler zu einem schweren Verkehrsunfall, dieses Mal mit zwei Verletzten (wir berichteten kurz). Ein in Richtung Wellesweiler fahrender 31-Jähriger verlor kurz vor der Kreuzung mit dem Autobahnzubringer L 287 die Kontrolle über seinen silbernen Opel Tigra, schleuderte über die Fahrbahn, kollidierte mit einer Betonschutzmauer auf der rechten Fahrbahnseite und kam auf der linken Straßenseite zum Liegen. Der Fahrer und sein 23-jähriger Beifahrer wurden durch den Unfall teils schwer verletzt.

Die Löschbezirke Furpach und Ludwigsthal der freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen, zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug von ASB und Feuerwehr sowie die Polizei rückten zur Unfallstelle aus. Die beiden verletzten Männer wurden nicht in ihrem Opel eingeklemmt und konnten vom Rettungsdienst aus dem Kleinwagen gerettet und medizinisch versorgt werden. Beide wurden nach einer Erstversorgung vor Ort mit den Rettungswagen in nahe Krankenhäuser eingeliefert. Durch den Unfall wurde die Fahrbahn auf einem rund 100 Meter langen Stück mit aus dem Unfallfahrzeug ausgetretenen Betriebsmitteln verunreinigt. Die rutschige Fahrbahn musste mit einem speziellen Reinigungsfahrzeug des Zentralen Betriebshofes Neunkirchen gereinigt werden. Während der Rettungs- und der anschließenden Bergungsarbeiten musste die L 226 komplett für den Verkehr gesperrt werden. In Rücksprache mit der Polizei übernahmen Kräfte des Löschbezirkes Furpach die Absperrmaßnahmen. Die Furpacher und Ludwigsthaler Einsatzkräfte leuchteten die Einsatzstelle mit Scheinwerfern aus und unterstützten bei der Reinigung der Fahrbahn.

Nach knapp zwei Stunden konnte die Straßensperrung aufgehoben und die mit drei Löschfahrzeugen ausgerückten 14 Feuerwehrleute wieder einrücken.

Auf dem Teilstück der L 226, auf dem am Montag der Opel Tigra verunglückte, war es erst Ende November zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Mann nach einem Überschlag seines Autos verletzt wurde. Der benachbarte Autobahnzubringer L 287 war innerhalb der vergangenen Monate sogar Schauplatz von gleich vier Verkehrsunfällen, zu denen die Neunkircher Feuerwehr ausrücken musste. Bei einem Unfall am 30. November musste eine Frau von der Feuerwehr sogar mit schwerem hydraulischen Gerät aus ihrem Wrack befreit werden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein