Saarland: L 243 Verbindungsstrecke zwischen St. Ingbert und Spiesen-Elversberg, Gefahr durch Person auf der Fahrbahn und Gegenstände auf der Fahrbahn. Fahren Sie besonders vorsichtig. (00:23)

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schulkinowoche mit großem Angebot

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Saarbrücken. Bald heißt es Kino statt Klassenzimmer. Die elfte Schulkinowoche naht. Veranstalter sind „Vision Kino – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz“ und die Landeszentrale für politische Bildung. Alle Schulen können mit ihren Lehrern in den saarländischen Kinos Vormittagsvorstellungen besuchen.

Fünf Kinos öffnen ihre Säle

In Saarbrücken öffnen fünf Kinos für gute Filme, Diskussionen und Seminare: Das „kino achteinhalb“, das Filmhaus, das Passage Kino, der Cinestar und die Camera zwo engagieren sich seit Jahren in der filmpädagogischen Arbeit und bieten das Schulkinowoche-Programm zu ermäßigten Preisen.

Zu sehen sind aktuelle Werke, Klassiker sowie Dokumentarfilme für alle Altersklassen und Schulformen. Hinzu kommt unter dem Titel „Wissenschaftsjahr – Zukunftsprojekt Erde“ ein Sonderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das ermuntern soll, sich mit der Forschung für nachhaltige Entwicklungen auseinanderzusetzen.
Programm für jedes Alter

„Mullewapp – Das große Abenteuer der Freunde“ (Klasse 1-3, kino achteinhalb), „Hexe Lilli – Die Reise nach Mandolan" (Klasse 1-3, Camera Zwo und Passage) sowie „Winnie Pooh“ (Klasse 1-3, Cinestar), allesamt Zeichentrickfilme, sollen Grundschülern Themen wie Verantwortung, Gerechtigkeit und Freundschaft näher bringen. Weitere Animationsfilme sind „Der Lorax“ (Klasse 1-4, Cinestar und Passage) sowie „Merida - Legende der Highlands“ (Klasse 4-7, Cinestar), die sich mit Rollenbildern und Familie auseinandersetzen.

Die Literaturverfilmungen „Krieg der Knöpfe“ (Klasse 5-8, camera zwo), „Vorstadtkrokodile“ (Klasse 4-7, Filmhaus) und „Das fliegende Klassenzimmer“ (Klasse 3-6, Passage) passen gut zum Deutschunterricht. Von der Suche nach Identität und Heimat erzählen das Drama „Monsieur Lazhar“ (Klassen 9-12, Filmhaus und Camera Zwo) sowie die Komödie „Almanya – Willkommen in Deutschland“ (Klassen 6-12, kino achteinhalb, Filmhaus und Camera Zwo), während der Dokumentarfilm „Unser Leben“ (Klassen 3-6, Cinestar) Sensibilität für die Umwelt wecken soll. Empfehlenswert für Mittel- und Oberstufe sind der Roadmovie „Little Miss Sunshine“ (Klassen 7-10, Filmhaus und Camera Zwo) sowie die preisgekrönte Buchverfilmung „The Help“ (Klassen 7-12), die sich für den Englisch- und Politikunterricht anbietet. Zu Sonderveranstaltungen kommen Gäste wie der Filmmusiker Johannes Repka. Er ist am Montag, 19. November, 11 Uhr, im Cinestar, wo das Neo-Nazi-Drama „Kriegerin“ läuft.
 
Stichwort
Anmeldungen zur 11. Schulkinowoche sind ab sofort möglich. Zur Vor- und Nachbereitung der Filmbesuche im Unterricht erhalten Lehrer bei der Landeszentrale für politische Bildung Gratismaterial. Über die Film- und Fortbildungsangebote sowie die zahlreichen Sonderveranstaltungen der Schulkinowoche Saarland können sich Lehrkräfte im Projektbüro ab sofort beraten lassen. red

Weiteres bei Filmwissenschaftler Stefan Lange, Tel. (06897) 7908103; E-Mail: saarland@schulkinowoche.de oder im Internet.
www.schulkino-saarland.de



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein