A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West in beiden Richtungen Vollsperrung Derzeit Rückstau A6 in FR Saarbrücken bis in Höhe AS Rohrbach; auf der A620 in FR A6 Mannheim bis AS Saarbrücken-Gersweiler. Die Polizei bittet den Bereich weiträumig zu umfahren. (15:30)

A6

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schwer verletzt - Alk-Fahrer prallt gegen Hauswand

Ein Fahrzeug ist in Riegelsberg in Flammen aufgegangen, nachdem der Fahrer gegen eine Hauswand gerast war.

Ein Fahrzeug ist in Riegelsberg in Flammen aufgegangen, nachdem der Fahrer gegen eine Hauswand gerast war.

Ein 44-jähriger Mann hat am Dienstag (15.07.2014) gegen 00:20 Uhr in Riegelsberg einen Unfall verursacht und über 20.000 Euro Schaden angerichtet. Der Mann war von Walpershofen kommend mit seinem Fahrzeug im Russenweg unterwegs gewesen und  nach rechts in die Saarbrücker Straße abgebogen. Dabei kam er mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach mehrere Zaunelemente und kollidierte anschließend frontal mit einem Anwesen in der Lampennester Straße. Daraufhin begann das Fahrzeug  im Motorraum zu brennen. Die kurze Zeit später eingetroffenen Polizeibeamten mussten den schwerverletzten Fahrer aus dem brennenden Fahrzeug bergen. Die Feuerwehr Riegelsberg konnte den Brand löschen.

Der Fahrer stand laut Polizei unter alkoholischer Beeinflussung und war zu schnell unterwegs. Bei dem Unfall erlitt er schwere Kopfverletzungen (Schädel- Hirntrauma, Schnittverletzungen) und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Aufgrund seines hohen Trunkenheitsgrades wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Darüberhinaus besaß der Mann keine erforderliche Fahrerlaubnis. Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von über 20.000.Euro an dem Fahrzeug, den Zaunelementen und der Hauswand.

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein