A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Illingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (19:22)

A1

Priorität: Sehr dringend

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Sein oder Nichtsein beim TBS Saarbrücken

Saarbrücken. An diesem Wochenende geht es für die Volleyballerinnen des Tabellen-Neunten TBS Saarbrücken in der 2. Bundesliga um „Sein oder Nichtsein“. An diesem Samstag um 19.30 Uhr müssen die Saarländerinnen beim Tabellen-Schlusslicht Augsburg antreten. An diesem Sonntag um 14 Uhr geht es dann zum punktgleichen Zehnten SV Mauerstetten. Die Rechnung vor diesem Doppel-Spieltag ist denkbar einfach: Gewinnt der TBS Saarbrücken beide Partien, ist der Klassenverbleib so gut wie sicher.

„Mit allen anderen Szenarien beschäftigen wir uns nicht“, gibt TBS-Trainer Joachim Riemenschneider die positive Denkweise vor. Und das, obwohl die Leistung seiner Mannschaft beim vergangenen Heimspiel gegen SWE Volley-Team Erfurt dürftig war. Den Saarbrückerinnen wurde bei der 0:3-Niederlage eine Lehrstunde erteilt. „Wir spielen auswärts bislang besser als zu Hause. Wir werden alles daran setzen, beide Spiele zu gewinnen“, sagt Riemenschneider. TBS-Hauptangreiferin Lisa Beinborn wird für die beiden wichtigen Spiele aus Bozen anreisen, wo sie momentan ein Auslandsemester verbringt.

Trotz fehlendem gemeinsamen Training wird das Angriffsspiel deer Saarbrückerinnn mit der 22-Jährigen variabler. In der Hinrunde besiegte der TBS die DJK Augsburg mit 3:1, unterlag aber dem SV Mauerstetten mit 2:3. cor 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein