A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Selbstmord vorbeugen: Saarländisches Bündnis bietet Hilfe

Saarbrücken. Unter dem Motto „Darüber reden, kann Leben retten“ will ein Aktionsbündnis am Welttag der Suizid-Prävention am 10. September zum zweiten Mal mit saarlandweiten Veranstaltungen Selbstmorden vorbeugen. „Suizid ist bei uns nach wie vor ein Tabu“, waren sich die Organisatoren bei der Vorstellung des Programms gestern einig. Zum Aktionsbündnis, das vom saarländischen Gesundheitsministerium unterstützt wird, gehören die ökumenische Telefonseelsorge und die Beratungsstelle Saar, das Dekanat Saarbrücken, die Evangelischen Kirchenkreise an der Saar, die Psychotherapeutenkammer des Saarlandes und das Saarländische Bündnis gegen Depression.

Auf einen Toten kommen bis zu 15 Versuche

Sehr häufig seien Depressionen der Auslöser für den Selbstmord. „Damit gehen die Betroffenen nicht an die Öffentlichkeit, aber gerade darüber zu reden, hilft“, sagte der Präsident der Psychotherapeutenkammer des Saarlandes, Bernhard Morsch. Dass das Thema viele Menschen betrifft, zeigen die offiziellen Statistiken: Im vergangenen Jahr haben sich 125 Menschen im Saarland das Leben genommen. Auf einen Toten kommen bis zu 15 Versuche. Fünf Prozent der Opfer waren jünger als 25 Jahre, 37 Prozent über 60 Jahre. „Die Isolation im Alter nimmt zu“, nennt Heidrun Mohren-Dörrenbächer eine Ursache für den Alterssuizid. Im Jahr 2008 lag das Saarland in der Rangfolge der Suizidraten bundesweit auf Platz fünf. Vor 15 Jahren hatte es noch die niedrigsten Werte. ukl

Infostände gibt es in Saarbrücken (St. Johanner Markt), Homburg (Eisenbahnstraße), Neunkirchen (Stummplatz), St. Wendel (Vorplatz der ev. Stadtkirche), Saarlouis (Kleiner Markt), jeweils von 15 bis 18 Uhr; Merzig (Altes Stadthaus, zehn bis 15 Uhr). Gesprächsrunde zum Thema Suizidprävention für alte Menschen: 6. September; 19 Uhr im kath. Kirchenladen „st – glauben am markt“, Saarbrücken.

Hintergrund

Ein Mann hat sich nach Angaben der Bundespolizei am Mittwochabend vor den EC 316 Graz-Saarbrücken zwischen Schafbrücke und Saarbrücken Hauptbahnhof geworfen und selbst getötet. Etwa 80 Zug-Reisende seien mit Bussen zum Hauptbahnhof gebracht worden, teilte ein Bahnsprecher mit. Zwischen 22.15 und 0.15 Uhr sei die Strecke gesperrt worden. Ein ICE und drei Regionalzüge seien über Neunkirchen umgeleitet worden, drei Regionalzüge endeten in St. Ingbert. dik

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein