A6 Kaiserslautern - Metz/Saarbrücken Zwischen AS Homburg und Parkplatz Homburger Bruch in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (17:24)

A6

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Serie von Wohnungseinbrüchen setzt sich fort

Der Schaden, den Täter beim Einbruch in Häuser anrichten, ist oft höher als der durch das eingesackte Diebesgut. So auch bei den jüngsten Fällen: Wiederholt stiegen Unbekannte in Wohnungen ein.

St. Wendel. Mit Brachialgewalt haben sich Fremde erneut Zugang zu Wohnhäusern im Landkreis St..Wendel verschafft. Dabei hatte die Polizei eben erst Fälle gemeldet und Tipps gegeben, wie es Bewohner den Einbrechern möglichst schwer machen. Aber in den aktuellen Fällen hätten die Ratschläge nur teilweise etwas gebracht.

Hier die Taten im Einzelnen:

Gonnesweiler: Um überhaupt ans Haus in der Nahetalstraße zu gelangen, zerschnitten die Unbekannten einen Gartenzaun an gleich zwei Stellen. Dabei störte es die Täter nicht im Geringsten, dass sie sich an einem Gebäude direkt an einer viel befahrenen Durchgangsstraße zu schaffen machten und so riskierten, auf frischer Tat ertappt zu werden. Auf der Rückseite drückten sie dann einen Rollladen weg und knackten eine Stahltür zum Keller. Darauf standen sie vor einer zweiten Tür, die sie aber in Ruhe ließen. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie gestört wurden, möglicherweise vom Hausbesitzer, der zurückkam.

Kastel: Hier kletterten die Diebe zuerst auf eine Mülltonne, um ein Fenster in der ersten Etage des Hauses in der straße Im Brühl zu erreichen. Sie schlugen es in Griffhöhe ein, öffneten es und stiegen ein. Im ganzen Gebäude räumten sie Schränke aus. Sie steckten Schmuck, Kreditkarten und Geld ein. Dann türmten sie durch die Kellertür.

Tholey: Zuerst knackten die Einbrecher das Schloss der Kellertür eines Wohnhauses im Olga-Schwindt-Weg. Dann ging’s mit Wucht gegen zwei weitere Türen auf dem Weg zum Diebesgut. Auch hier durchwühlten die Täter Schubladen, klauten Geld und ein Schmuckstück.!J.Gonnesweiler: Die Fremden probierten es an allen Türen eines Hauses in der Talstraße, reinzukommen. Schließlich gelang es, die Haupteingangstür aufzubrechen. Sie durchstöberten lediglich das Erdgeschoss, suchten hauptsächlich im Schlafzimmer nach Wertvollem. Ob aber etwas gestohlen wurde, ist noch unklar.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein