A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Merchweiler und Kreuz Saarbrücken stockender Verkehr, Stauende liegt hinter einer Kuppe (09:12)

A8

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Serien-Brandstifter oder Trittbrettfahrer?

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Brennende Autos in Garagen, ausgebrannte Wracks auf öffentlichen Parkplätzen. Sechs Brände in nur einer Woche, ein Gesamtschaden von 192 500 Euro: Im Raum Saarlouis treibt anscheinend ein Serien-Brandstifter sein Unwesen. Nach Auskunft der Polizei besteht der Verdacht, dass vorsätzlich gelegte Brände in Saarlouis, Dillingen und Rehlingen in Zusammenhang stehen. Verletzt wurde bei den Taten bisher niemand.

Die Brand-Serie begann in der Nacht zum Samstag, 20. Februar. In einer offenstehenden Garage in Saarlouis-Beaumarais legt ein Unbekannter Feuer an einem Ford. Auch die Garage fängt Feuer. Es entsteht ein Schaden in Höhe von 80 000 Euro. Noch in der selben Nacht wird in Beaumarais ein Mercedes unter einem Carport angezündet. Der Schaden hier: 12 000 Euro.

In der folgenden Nacht zum Sonntag, 21. Februar, registriert die Polizei erneut zwei Fälle von Brandstiftung. Dieses Mal in Dillingen. Dort schleicht sich der Täter wieder in eine Garage und zündet einen Mercedes an. Die Polizei findet später Spuren eines Brandbeschleunigers, vermutlich Benzin. An Auto und Garage entsteht ein Schaden in Höhe von 13 000 Euro. In derselben Nacht wird in Dillingen auch auf einer Terrasse an einem Wohnhaus Feuer gelegt. Der Brand erlischt von selbst und wird erst am Morgen bemerkt. 7500 Euro beträgt die Schadenshöhe.

Am vergangenen Samstag dann brennen in den frühen Morgenstunden zwei Autos an zwei Orten in Rehlingen. Den Schaden beziffert die Polizei auf zusammen 80 000 Euro.

„Es gibt Indizien für einen Tatzusammenhang“, bestätigt Georg Himbert , Sprecher der Landespolizei. Brandermittler hätten festgestellt, dass der Täter immer auf dieselbe Weise vorgegangen sei. Auch dass die Tatorte nie weit auseinanderlagen und dass die Autos jeweils kurz hintereinander angezündet wurden, deute auf einen Zusammenhang hin, so Himbert. Er schließt aber auch nicht aus, das ein Trittbrettfahrer die Taten eines anderen Brandstifters imitiert, dass es sich also um mehrere Täter handelt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein