A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Eppelborn und AS Tholey Gefahr durch Ölspur, Gefahr durch defekten LKW (13:17)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

"Shit Happens": Ein Schild auf dem Gelände der Limbacher Feuerwehr sorgt für Gesprächsstoff

Das „Shit Happens“-Schild am Limbacher Feuerwehrhaus.

Das „Shit Happens“-Schild am Limbacher Feuerwehrhaus.

Es hängt nicht im öffentlichen Verkehrsraum, aber die ganze Gemeinde Kirkel redet darüber: Zumindest per Schild hat die Gemeinde eine neue Straße. Eigentlich keine Straße, sondern eine Avenue. Nicht die Fifth, die gibt's ja schon, sondern die „Shit Happens Avenue“. Das klingt natürlich erheblich internationaler als „Dumm Geloff Strooß“.

Das Schild hängt auf dem Gelände der Limbacher Feuerwehr, was zumindest den Verdacht zulässt, dass die löschenden Hausherren auch für das Anbringen verantwortlich zeichnen. Erinnert es doch an die Zeit vor einigen Monaten, als eine Dauerbaustelle über Nacht zu Deutschlands berühmtestem Feuerwehrgerätehaus wurde. Schuld daran, wie sattsam bekannt: die Limbacher Stufe.

Etwa 50 Zentimeter waren's bis zur Zufahrtsstraße, was die Wehr daran hinderte, das moderne Prachtstück endgültig komplett in Betrieb zu nehmen und dem Helfer-Auftrag in vollem Umfang nachzukommen. Klarer Fall, dass schnell die Frage die Runde machte, wie so etwas denn passieren könne. Bürgermeister Frank John indessen jagte besagten Straßennamen, also „Shit Happens“, als Kommentar zur Stufe via Fernsehmikrofon quer durch die Republik. Mit abzusehenden Folgen: Auf den verschiedensten Sendeplätzen tauchte das beschauliche Limbach auf der Mattscheibe auf und sorgte für Gelächter von Bayern bis zur Nordseeküste. Versteht sich von selbst, dass der Bürgermeister wohl einiges dafür gegeben hätte, den Satz ungesagt zu machen. Doch dafür gab's halt logischerweise keine Möglichkeit.

Also hielt die Stufe Einzug in den Gemeinderat, wurde rauf und runter diskutiert, neu betrachtet und schließlich dann auch abgehakt. Der Rettungsanker hieß plötzlich Sanierung der Straße „In den Stockgärten“. Die war nötig wegen des Schwerlastverkehrs zum Gewerbegebiet. Im Zuge dieser Maßnahme wurde aus der berühmten Limbacher Stufe ein stinknormales Stückchen niveaugleicher Straße. Was die Feuerwehr in dem Kirkeler Ortsteil sehr glücklich gemacht hat: Konnte sie doch endlich ihrem öffentlichen Auftrag, für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen, wieder in vollem Umfang nachkommen.

Und die Stufe? Sie erlitt das Schicksal jedes noch so großen Hammergags: Irgendwann kühlt sich auch die heißeste Luft ab. Normalität im und ums Feuerwehrhaus hat Einzug gehalten, beim Feuerwehrfest vergangene Woche gab's auch offiziell für den neuen Löschbezirksführer Thomas Bandner die Schlüssel.

Nur: Wer die Limbacher Wehr besucht, das Gelände vielleicht umrundet und das „Shit Happens“-Schild sieht, dem sei ein „Weißt Du noch?“ gestattet. Denn eins ist klar: Geld hin und Aufregung her: Der ganze Vorgang einschließlich Schild zum Schluss hat schon was von einer Humoreske.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein