A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Silvester soll kein Feuertag sein: Tipps von der Feuerwehr

St. Wendel. An Silvester wird gefeiert und das Neue Jahr mit Feuerwerkskörpern "eingeschossen". Allerdings passieren bei dieser Knallerei immer wieder Unfälle. Hände, Augen, Ohren sind besonders gefährdet und Feuerwerkskörper können schnell Brände entfachen. Damit Silvester nicht durch Unfälle infolge falschen Umgangs mit Feuerwerkskörpern überschattet wird, gibt der Kreisfeuerwehrverband St. Wendel einige Ratschläge:

Feuerwerkskörper sind in zwei Klassen unterteilt. Kinder und Jugendliche dürfen nur Feuerwerkskörper der Klasse I kaufen und unter Aufsicht abbrennen. Feuerwerkskörper der Klasse II dürfen nur von Erwachsenen gekauft und gezündet werden. Alle Feuerwerks- und Knallkörper müssen im Freien abbrennen, denn eine Verwendung in geschlossenen Räumen ist verboten.

Die Gebrauchsanweisung sollte vor allem auch bei Raketen sorgfältig beachtet werden. Um Verletzungen oder Bränden vorzubeugen, dürfen Raketen nicht auf Menschen oder Tiere gerichtet sein und Feuerwerkskörper nicht auf Häuser, insbesondere nicht durch Fenster und andere Öffnungen in geschlossene Räume geworfen werden. Des Weiteren ist es wichtig, einen großen Sicherheitsabstand zu Schuppen, Scheunen und Ställen sowie Lagertanks mit brennbaren Flüssigkeiten und Gasen zu halten.

Außerdem muss besonders auf "Blindgänger" geachtet werden, daher sollten nicht gezündete Feuerwerkskörper niemals nachgezündet und glühende Reste abgelöscht und sicher beseitigt werden. 

Grundsätzlich wird davon abgeraten, Feuerwerkskörper selber herzustellen, außerdem sind Feuerwerkskörper so aufzubewahren, dass keine Selbstentzündung möglich ist.

Auch auf die Dekoration an Silvester sollte geachtet werden. Nicht brennbare oder schwerentflammbare Dekorationen verwenden und auf ausreichende Abstände zwischen Dekoration und Feuerstätten achten. Bei elektrischen Leuchten sollte ein Wärmestau durch Dekoration vermieden werden. boos

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein