L108 Sankt Ingbert Richtung Fechingen Zwischen Einmündung Sengscheid und Einmündung Flughafen Saarbrücken Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (19:40)

L108

Priorität: Sehr dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Silvesterlauf der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal an diesem Samstag

Start an der Sportschule: Für den Silvesterlauf in Saarbrücken haben sich bisher 782 Läufer angemeldet. Foto: Wieck</p>

Start an der Sportschule: Für den Silvesterlauf in Saarbrücken haben sich bisher 782 Läufer angemeldet. Foto: Wieck

Internationale Spitzensportler, deutsche Topathleten, Hobby- und Nachwuchsläufer – es ist ein ebenso breit gefächertes wie starkes Starterfeld, das morgen beim 42. internationalen Bank-1-Saar-Silvesterlauf der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal vertreten sein wird. Die Veranstaltung findet normalerweise am Sonntag vor dem Jahreswechsel statt. Diesmal geht der Hauptlauf über zehn Kilometer am Samstag ab 14 Uhr und damit nur wenige Stunden vor Beginn des neuen Jahres über die Bühne. Beim Pressetermin im Schloss Halberg gab sich Organisationsleiter Manfred Kölzer optimistisch, dass es sogar mit einem Teilnehmerrekord und dem Knacken der 1500er-Marke klappt. „Bei 79 Silvesterläufen in Deutschland wird das nicht leicht, wir sind aber guter Dinge“, sagte der Vorsitzende der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal, die mit ungefähr 150 Helfern den Lauf organisiert.

Mehrfach wurde die Marke knapp verfehlt, am dichtesten dran war man 2004 mit 1489 Startern in allen Läufen. Entscheidend ist in diesem Zusammenhang das Wetter. „Wir haben jedes Jahr 600 bis 800 Nachmeldungen. Viele Leute schauen morgens aus dem Fenster und entscheiden spontan, ob sie laufen“, erläuterte Kölzer.

Die Internet-Anmeldung lief bis zum 24. Dezember, Möglichkeit zur Nachmeldung besteht heute von 16 bis 18 Uhr in der Multifunktionshalle an der Saarbrücker Hermann-Neuberger-Sportschule oder am Renntag ab 10.30 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem Start des Hauptlaufs. Bisher haben sich 782 Läufer angemeldet.

Der Start erfolgt wie gehabt auf der Bahn im Leichtathletik-Stadion, von wo aus die Läufer über das Sportschulgelände und die Universität in den Saarbrücker Stadtwald abbiegen, ehe nach zehn Kilometern über welliges Terrain die Rückkehr zum Start- und Zielbereich erfolgt. Dort möchten zwei Saarländer weit vorne mit dabei sein. Jan-Lukas Becker, der für die LG Region Karlsruhe läuft, liegt mit seiner Bestzeit von 29:48 Minuten ebenso unter dem Streckenrekord wie der für die LG Regensburg startende Tobias Blum, dessen 30:02 Minuten drei Sekunden unter der 2011 aufgestellten Marke des Kenianers Paul Kipkorir liegen.

„Der Streckenrekord ist in diesem Jahr nicht drin. Damit lassen Tobias und ich uns noch ein bisschen Zeit“, sagte Becker. Doch ein Spitzenplatz ist für den 23-Jährigen machbar. Vielleicht sogar der Sieg, nachdem in den Vorjahren stets Afrikaner dominierten. Zuletzt feierte der Kenianer Patrick Ereng seinen insgesamt dritten Erfolg (30:36 Minuten). Bei den Frauen triumphierte 2015 Derartu Delesa aus Äthiopien mit neuem Streckenrekord von 34:51 Minuten.

Der letzte saarländische Sieg bei den Männern liegt eine halbe Ewigkeit zurück: 1989 gewann Alfred Knickenberg vom SV Saar 05 Saarbrücken . Bei den Frauen lief Susanne Hahn 2007 für die St. Johanner auf Rang eins.

Dass auf dem seit 2011 bestehenden Kurs Schwerstarbeit wartet, weiß der amtierende U 23-Halbmarathonmeister Blum: „Die Strecke ist sehr wellig und bei schlechtem Wetter schwer zu laufen. Das wird wohl eine Art Crosslauf, aber ich freue mich drauf“, sagt der 21 Jahre alte Hoffnungsträger. Ein

Gewinner steht schon vorab fest, denn pro Starter geht ein Euro an die Kinderhilfsaktion „Herzenssache“ des Saarländischen Rundfunks.

Die Veranstaltung startet um 12.30 Uhr mit dem Kinderlauf über einen Kilometer. Um 12.45 Uhr erfolgt der Startschuss zum Schülerlauf auf einem 2,2 Kilometer langen Rundkurs, den die Teilnehmer des um 13.15 Uhr beginnenden Schnupperlaufs zwei Mal absolvieren müssen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein