L108 Sankt Ingbert Richtung Fechingen Einmündung Fechingen Richtungsfahrbahn gesperrt Bauarbeiten bis voraussichtlich 21.04.2018 (08:33)

L108

Priorität: Normal

-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Sind das die beliebtesten Saar-Politiker?

Schlechtes Zeugnis für Jamaika

Jamaika-Bilanz: Fast Dreiviertel der Saarländer (74 Prozent) stellen laut Umfrage der schwarz-gelb-grünen Landesregierung nach einem Jahr ein schlechtes Zeugnis aus, das heißt sie sind weniger oder gar nicht zufrieden mit der Leistung. „Die größte Unzufriedenheit mit der Regierung, die seit 1999 im Saarland-Trend ermittelt wurde“, formuliert Infratest dimap.

Peter Müller: Die Kritik am Jamaika-Bündnis zeigt sich auch im gesunkenen Ansehen von Regierungschef Peter Müller. Nur noch 40 Prozent der Saarländer sind von seiner Arbeit überzeugt; ein Minus von 13 Punkten im Vergleich zur Umfrage unmittelbar vor der Landtagswahl 2009.

Die Opposition: Auf Kritik stößt auch die Arbeit der Landtags-Opposition aus SPD und Linkspartei. Dabei werden die Sozialdemokraten jedoch deutlich besser bewertet als die Linken. Etwa ein Drittel (36 Prozent) äußert sich lobend über die SPD, während die Arbeit der Linkspartei nur von 21 Prozent wohlwollend beurteilt wird. 60 Prozent der Befragten sind mit den Sozialdemokraten unzufrieden, die Arbeit der Linken sehen 72 Prozent kritisch. Die Regierungsparteien: Nach einem Jahr Jamaika ist ein Drittel (genau 34 Prozent) der Saarländer der Ansicht, dass in der Koalition die Grünen am besten ihre politischen Ziele durchsetzen konnten. 29 Prozent behaupten das von der CDU, elf Prozent von den Freien Demokraten im Land.

Infratest dimap hatte für den SR in den vergangenen Tagen eine Momentaufnahme der politischen Stimmung im Land eingefangen. Bei der Sonntagsfrage kamen – wie berichtet – die SPD auf 34, die CDU auf 32, die Linke erhielt 17, die Grünen 9 und die FDP 4 Prozent.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein