A1 Trier Richtung Saarbrücken Kreuz Saarbrücken Gefahr durch defektes Fahrzeug in Richtung A8 Merchweiler, gefährliche Situation in der Ausfahrt, Standstreifen blockiert (09:08)

A1

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Sommerrodelbahn Nonnweiler: Tickets sollen teurer werden

Die Preise auf der Sommerrodelbahn sollen steigen.

Die Preise auf der Sommerrodelbahn sollen steigen.

Das Freizeitzentrum Peterberg soll rentabler werden und künftig schwarze statt rote Zahlen schreiben. Um dies zu erreichen, wurde bereits der Winterbetrieb eingestellt (wir berichteten). In der jüngsten Gemeinderatsitzung ging es nun um Änderungen in der Sommersaison. Durch die Erhöhung der Gebühren möchte die Gemeinde 12 688 Euro Mehreinnahmen verbuchen. Grundlage dieser Berechnung sind die Ticketverkäufe 2013. Jörg Feis, Leiter des Freizeitzentrums Peterberg, hat den Räten eine Aufstellung vorgelegt, welche die Sommerrodelbahn der Gemeinde mit Mitbewerbern im Einzugsgebiet (Erbeskopf, Schweich und Saarburg) vergleicht. Auch die neuen Fahrpreise sind darauf vermerkt.

Eine Fahrt soll demnach statt 2,50 Euro künftig drei Euro kosten. „Das ist schon eine starke Erhöhung“, gibt Bürgermeister Franz Josef Barth zu. „Doch wir wollen damit den Anreiz für Mehrfahrten schaffen“. Es gibt die Möglichkeiten Karten für drei, vier, fünf, sechs, acht und zehn Fahrten zu kaufen. „Auch an den Öffnungszeiten wollen wird drehen und länger öffnen“, informierte Barth. Nach Außen hin gebe sich Nonnweiler als familienfreundliche Gemeinde, monierte die CDU-Fraktion. Dies müsse sich auch in moderaten Preisen zeigen. „Die Gebührenerhöhung ist gerechtfertigt“, sagte Barth. „Was die Familienfreundlichkeit betrifft. Diese zeigt sich in der Art und Weise, in der die Preise erhöht werden“, so Barth.

Familien seien in der Regel Mehrfahrer. Bei einer Sechser-Karte beträgt der Preis pro Fahrt 2,50 Euro, bei einer Zehner-Karte 2,40 Euro. „Mit den vorgeschlagenen Gebührensätzen ist das Freizeitzentrum Peterberg immer noch konkurrenzfähig mit den vergleichbaren Freizeitzentren in der Umgebung“, sagte SPD-Fraktionssprecher Erwin Scherer. Auch auf die Öffnungszeiten ging er in seiner Stellungnahme ein. „In Vorund Nachsaison war das Freizeitzentrum bislang nur mittwochs geöffnet. Künftig soll der Betrieb wetterabhängig, also grundsätzlich an schönen Tagen geöffnet sein. Dies lässt sich im Zeitalter des Internets auch relativ leicht kommunizieren“. Bürgermeister Barth ließ schließlich über die Gebührenerhöhung zum Saisonbeginn im April abstimmen. 15 Mitglieder waren dafür, neun dagegen und ein Mitglied enthielt sich. Damit sind die neuen Preise für die Sommerrodelbahn am Peterberg beschlossene Sache.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein