L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Sommersause mit 200 000 Gästen: Am Freitag beginnt das 41. Saarbrücker Altstadtfest

Alle Fäden des Saarbrücker Altstadtfestes laufen im Rathaus zusammen. Veranstaltungsleiter Norbert Küntzer und sein fünfköpfiges Team sind schon seit mehreren Monaten mit den Vorbereitungen beschäftigt. Küntzer arbeitet zum neunten Mal an einem Altstadtfestprogramm.

Und er findet, dass sich das Angebot sehen lassen kann. Höhepunkte sind die deutsche Folk-Band Mrs. Greenbird, der DSDS-Gewinner Thomas Godoj und die französischen Folk-Rocker Tri Yann. „Alle drei habe ich bereits im vorigen Jahr angefragt“, berichtet Küntzer.

In den nächsten Tagen wird's nicht nur für ihn noch hektischer. Auch Stefano Dressler von der Saarbrücker Event-Agentur Acrobaten hat diese Woche voll zu tun. Er muss das Chansonfestival in der Stadtgalerie gut über die Bühne bringen. Zuvor muss er sie erst mal bauen. Dazu gehören Stahlstangen, die Dressler und sein Kollege gestern in Kirkel abholten. Die beiden werfen das Schweißgerät an, um daraus und aus Tüchern schwarze Raumteiler zu machen. Dann stehen noch Bühnenbau, Technik und Licht an.
 

Pop und Wortakrobaten

Auf dem St. Johanner Markt gibt es eine Bühne für „Pop & Party“. Höhepunkt am Freitag ist sicherlich die Pop-Rock-Band Northern Lights, manchen vielleicht noch mit ihrem Konzert beim Max-Ophüls-Preis in den Ohren. Am Samstag rocken Mrs. Greenbird und Tri Yann, am Sonntag gibt es Poetry Slam, also einen unterhaltsamen Dichterwettstreit.

Die Bühne vor dem Staatstheater steht ganz im Zeichen des Doppel-Jubiläums: 50 Jahre Saarbrücken-Nantes werden hier ebenso gefeiert wie 40 Jahre Partnerschaft mit Tbilisi. Aus der georgischen Partnerstadt kommen am Freitag gleich zwei Bands, nämlich Niutone und 33a. Während die einen elektronische Musik versprechen, ist bei Letzteren eher Folk-Rock mit Pop- und Reggae-Einflüssen zu erwarten.

Am Samstag gibt es keltische Klänge mit der saarländisch-bretonischen Gruppe An Erminig und Rock von Jeu à la nantaise aus der französischen Partnerstadt. Am Sonntagabend setzt Thomas Godoj einen poppigen Schlussakkord.

An allen drei Tagen tritt der Rock-Nachwuchs auf der Rockwiese unterhalb der Musikhochschule auf. Höhepunkte sind hier die Ska-Punk-Band AGA, die Metal-Rocker An Assful of Love und die Reggae-Rocker Spy Kowlik.
 

200 000 Besucher erwartet

Für Kinder sind Zaubershows, Sportangebote, Naturwissenschaft und Technik zum Mitmachen vorbereitet. Am Kaltenbachplatz gibt es eine Aktionsfläche zum Fairen Handel.

Das Altstadtfest hat mittlerweile „eine Strahlkraft weit über die Stadt“ hinaus, sagt Küntzer. Auch in diesem Jahr erwartet die Stadt mindestens 200 000 Besucher. Damit die ihren Spaß haben und sicher feiern können, sind viele im Einsatz. Neben Hunderten Beschäftigten aus der Gastronomie seien gut 50 Organisatoren und Helfer drei Tage lang fleißig, nicht zu vergessen Feuerwehr und Malteser Hilfsdienst.

Sie alle sorgen dafür, dass die Zuschauer, die rund 50 Bands und viele, viele weitere Künstler sorgenfrei Altstadtfest feiern können. Eins mit Niveau, wie Norbert Küntzer lachend anfügt: „Ich denke, wir haben es geschafft, vom Fress-und-Sauf-Image wegzukommen.“

>
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Das könnte Sie auch interessieren

Künstler präsentieren ihre Werke im Urwald vor der Stadt

So., 31. Juli 2016, 11:10 Uhr

So sah es 2015 aus, als der Urwald vor der Stadt der Kunst Asyl gewährte. Foto: Sascha Markus

Im Museum sind Kunst-Ausstellungen oft sehr anstrengend. „Kunst im Wald“ soll anders sein – beim entspannten Spaziergang in entspannter Atmosphäre mit Familie, mit Hund oder alleine gibt's Ungewöhnliches zu sehen. Die Besucher sollen mit den Künstlern ins Gespräch kommen, etwas trinken und essen, verweilen – sich unwillkürlich Zeit lassen.

Thilo Ziegler wird wider Willen zu einer Art Musikfestival-Monopolist an der Saar

Mo., 14. Dezember 2015, 10:30 Uhr

Ein Blick auf das  „Electro Magnetic“-Festival, das die Massen in die Hütte lockte.

Jahrelang hätten sich die Medien kaum für ihn interessiert – damals, als ihm mit seinem Wald-und-Wiesen-Festival „Rocco del Schlacko“ noch der große Durchbruch fehlte. Heute sei es auf einmal umgekehrt, sagt Thilo Ziegler. Dabei agiert der neue, große Musikfestivalmacher im Saarland („Rocco“ in Püttlingen, „Electro-Magnetic“ in Völklingen), der nun im Auftrag der Landesregierung noch ein drittes, zehntägiges Festival auflegen soll, lieber im Hintergrund. Doch hat Ziegler einiges zu erzählen.

Neues Schnellrestaurant eröffnet im Eurobahnhof

Do., 22. Oktober 2015, 11:45 Uhr

 Symbolfoto

Wenn im November wie geplant das neue Schnellrestaurant der Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) im Eurobahnhof eröffnet, dann hat Saarbrücken 12 Schnellrestaurants, die zu großen Ketten gehören. Von der steigenden Nachfrage nach schnellem Essen profitieren aber auch kleine Burger-Restaurants. Andere Betriebe haben dagegen zu kämpfen.