B41 Idar-Oberstein Richtung Saarbrücken Zwischen Sankt Wendel Nohfelder Straße/Einmündung Namborn und Einmündung Sankt Wendel Gefahr durch defektes Fahrzeug, bitte vorsichtig fahren (18:28)

B41

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Spatenstich für Radweg durchs Fischbachtal

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nach zwei Jahren Planung und naturschutzrechtlicher Untersuchung beginnen jetzt die Bauarbeiten für einen Radweg durch das Fischbachtal. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo, Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und die Bürgermeisterin der Gemeinde Quierschied, Karin Lawall, haben am Dienstag die ersten Spatenstiche gesetzt. Das teilt der Regionalverband mit. Das Gemeinschaftsprojekt kostet insgesamt rund 300 000 Euro und wird zur Hälfte von der Europäischen Union (EU) finanziert. Saarbrücken steuert 80 000 Euro bei, die Gemeinde Quierschied 30 000 Euro.

Auf Schotter durch den Wald

Die Bedingungen für einen Radweg durch das Fischbachtal seien schwierig, sagte Gillo. Ein Radweg direkt neben der L 127 sei auf weiten Strecken nicht machbar, da die Landstraße nicht die erforderliche Breite hat.

Auf der einen Seite steigt unmittelbar der Hang an, auf der anderen Seite fällt das Gelände steil zur Fischbachaue ab. Gillo: „Daher haben wir uns für den Ausbau von älteren, zum Teil kaum noch genutzten Forstwirtschaftswegen im Wald der Fischbachaue entschieden. Sie werden mit einer Schotterdeckschicht versehen und eignen sich dann für Radfahrer. Zudem sorgen wir für eine touristische Beschilderung.“

Wasser stauen in der Aue

An einer Stelle überquert der Radweg den Fischbach. Dort arbeiten die Landeshauptstadt und der Regionalverband eng zusammen. Britz: „Um Rußhütte besser vor Überschwemmungen schützen zu können, baut die Stadt einen Damm, der Wassermassen in der Aue staut. Die Radweg-Trasse wird auf der kleinen Staumauer verlaufen.“ Der Damm werde eine Öffnung haben, die nur so viel Wasser durchlasse, wie der Fischbach in Rußhütte fassen könne.

Allerdings werde dieser Damm nicht ausreichen, wenn es wieder ein solches Hochwasser wie 2009 gibt. Weitere Maßnahmen, um Hochwasser zurückhalten zu können, seien daher nötig. Die Vorplanungen dazu liefen.

Die Idee kam aus Quierschied

Die Idee für die Radroute durch das Fischbachtal kam aus Quierschied. Lawall freut sich in doppelter Hinsicht über dieses Projekt: „Der Bau der Trasse durch das Fischbachtal ist uns schon lange eine Herzensangelegenheit. Radsportler und Freizeitradler kommen in Zukunft noch schneller und sicherer durch das Netzbachtal nach Saarbrücken. Wir gewinnen nicht nur eine neue attraktive Querverbindung im Radwegenetz, die reizvolle Bergbaufolgelandschaft in Fischbach und Quierschied mit ihrer herausragenden Industriekultur wird außerdem besser touristisch erschlossen.“

Da die Fischbachaue ein sogenanntes „Flora-Fauna-Habitat- Schutzgebiet“ ist, waren für dieses Projekt aufwändige naturschutzrechtliche Genehmigungsverfahren nötig. red

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein