A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler Parkplatz Sötern Parkplatz geschlossen, gesperrt für LKW bis 24.08.2017 07:00 Uhr ab 22.08.2017, 17:00 Uhr (22.08.2017, 14:28)

A62

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Sportler-Mangel: Box-Union sucht im Saarland Mitglieder

Saarbrücken. Von den überregionalen Erfolgen zwischen den 50er- und 80er-Jahren können die saarländischen Boxer heute nur noch träumen. Mit lediglich acht Vereinen (869 Mitglieder) hat der hiesige Landesverband eine der geringsten Vereinsdichten der Region. Verbands-Präsident Bernd Roth (51) hat die Blütezeit des Boxsports an der Saar nicht nur miterlebt, er war ein Teil davon. Roth gewann 13 Saarland- und zwei Südwestmeisterschaften, boxte für Worms und Speyer in der Zweiten Liga und sicherte sich den dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften.

:: Box-Präsident will Jugend im Ring

:: Hier gibt es Infos übers Boxen

:: www.saarboxen.de


Zwei Einsätze im Nationaldress gegen England und Polen krönten seine Karriere. Nun kämpft er also um neue Mitglieder und neue Erfolge. Roth: „Man hat im Verband einfach alles ein bisschen schleifen lassen.“ Er verspricht: „In zwei bis drei Jahren habe ich alles im Griff, wenn es so läuft, wie ich es mir vorstelle.“ Zuerst will Roth mehr in die Jugendarbeit investieren. Hierfür möchte er beispielsweise jedes Jahr vier Sparrings-Tage für die Jugend organisieren. Zum anderem sieht er in der Trainerarbeit Nachholbedarf. Roth: „Zeitweise gab es Trainer im Saarland, die keine richtige Ausbildung und vom Boxen absolut keine Ahnung hatten.“

Dabei sind die Perspektiven für einige Saar-Talente gar nicht schlecht. Ken Wey und Sascha Vucic (beide 17), zwei Eigengewächse Roths aus der Völklinger Jugend, haben jeweils schon mehr als 20 Kämpfe absolviert. Ersterer konnte im April 2008 bei den südwestdeutschen Meisterschaften der Jugend sogar den Titel holen. Bei den ehrgeizigen Projekten ist das größte Problem das Geld. Das fehlt dem Verbands-Präsidenten an allen Ecken und Enden. Eigenständige Veranstaltungen im Saarland können Roth zufolge nur noch die Vereine in Völklingen, Saarlouis und Neunkirchen organisieren. Boxsport im Saarland wird unter diesem Präsidenten übrigens wohl Männersache bleiben. Von boxenden Frauen hält Roth nicht viel: „Das war eine Mode-Erscheinung, die mit Regina Halmichs Erfolgen aufkam und jetzt schon wieder am Verschwinden ist.“ szn/bie
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein