A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Perl und AS Perl-Borg Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (01:42)

A8

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

St. Wendel: Tankbetrüger mit dem VW Polo geschnappt

Nonnweiler. Die Polizeiposten von Nonnweiler und Hermeskeil haben zusammen einen Tankbetrüger geschnappt. Der Mann (18) aus Hermeskeil hatte vom Dezember 2010 an immer wieder getankt und war weggefahren, ohne zu bezahlen. Er fährt einen dunkelgrünen VW Polo. Bevor er zu den Tankstellen fuhr, klaute er von geparkten Autos Nummernschilder und montierte sie an sein Auto.

Überwachungsvideos führten zu dem Mann

Auf die Schliche kam ihm die Polizei, als sie die Aufzeichnungen von Überwachungs-Kameras auswertete. Auf den Filmen war zu sehen, dass das linke Außenspiegelgehäuse des Polos anders lackiert war, als das Auto.

In der Gemeinde Nonnweiler hat der Mann laut Polizei vier Tankbetrügereien begangen und vier Mal Kennzeichen gestohlen. Der grüne Polo und sein Fahrer waren in der Region St. Wendel und in Hermeskeil seit Dezember bekannt. Die Ermittlungen führten zu dem Hermeskeiler (18).

Nummernschilder am Bostalsee gestohlen - Polizei nimmt Hermeskeiler fest

Als am 10. Februar am Bostalsee Nummernschilder gestohlen wurden und zweieinhalb Stunden später in Bliesen der Fahrer eines grünen Polo mit diesen Nummernschildern tankte und nicht zahlte, statteten die Polizisten dem Hermeskeiler einen Besuch ab.

Sie nahmen den Mann fest und überprüften seinen grünen VW-Polo. Der Mann gestand sofort den Tankbetrug in Bliesen und den Kennzeichendiebstahl am Bostalsee. Später gab er auch noch vier Tankbetrügereien nahe Hermeskeil und fünfmal Tankbetrug und vier Kennzeichendiebstähle in der Region St.  Wendel zu.

Grund für Sprit-Diebstahl: er fährt so gerne Auto

Als die Polizisten ihn nach dem Grund dafür fragten, staunten sie über seine Antwort:
Der Hermeskeiler sagte, er fahre eben so gerne Auto. Vom Oktober 2010 an, als er seinen Führerschein und seinen grünen VW Polo bekam, bis zum 10. Februar sei er mindestens 10.000 Kilometer gefahren. Das sei aber natürlich nicht billig gewesen.

Er habe Probleme mit dem Geld fürs Tanken bekommen. Vom 16. Dezember an, als er zum ersten Mal bei einer Tankstelle in Hermeskeil tankte ohne die Rechnung zu bezahlen, habe er deshalb für das Tanken kein Geld mehr ausgegeben.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein