A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Stadt-Café am historischen Marktplatz hat wieder geöffnet

Nachrichten aus der Region Homburg.

Nachrichten aus der Region Homburg.

Homburg. Mit einem neuen Betreiber und neuem Konzept hat das Stadt-Café unter der Stadtbibliothek am historischen Marktplatz in Homburg seit dem Wochenende wieder seine Pforten geöffnet. Nachdem sich der bisherige Betreiber, das Jugenddorf, nach fünfjährigem Engagement zurückgezogen hat, war das Stadt-Café geschlossen (wir berichteten).

Mit dem neuen Pächter Chris Clemens hat die Stadt Homburg eine in der Homburger Kneipenszene bekannte Person gefunden, der das Café in einer historischen Ecke der Altstadt mit neuem Leben erfüllen soll. „Das Stadt-Café solle zu einer Szene, einer Nische werden, wo man gerne hingeht und sich unterhalten kann“, betonte Oberbürgermeister Karlheinz Schöner bei der Eröffnung vor geladenen Gästen. Ziel sei es, die Innenstadt und den Marktplatz attraktiver zu machen: „Gastronomie und kulturelles Leben sollen prosperieren“, wies Schöner auf den Ankauf des gegenüberliegenden ehemaligen Gasthauses „Zum Storchen“ durch die Stadt hin. Darüber hinaus solle Clemens noch einmal in die Homburger Musikszene mit eingebunden werden, kündigte Schöner an: „Chris Clemens wird in die Fußstapfen von Paul Schönborn treten und den Homburger Musiksommer übernehmen, der von Schönborn wunderbar entwickelt wurde.“ Die auch überregional bekannte Veranstaltung feiere in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum, so der Oberbürgermeister. Er wies darauf hin, dass die Stadt mit jährlich 80 000 Euro am Musiksommer beteiligt sei.

„Die Neueröffnung des Stadt- Cafés trägt zu einer zusätzlichen Belebung der Stadt, der Stadtbibliothek und des historischen Marktplatzes bei“, freute sich auch der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad. „Wir haben das Stadt-Café täglich von neun bis 20 Uhr außer sonntags geöffnet“, hofft Pächter Clemens in Zukunft auf eine rege Nutzung der renovierten und farblich neu gestalteten Räume. Mit dazu beitragen sollen neben dem frisch gezapften Guinness vom Fass unter anderem auch Veranstaltungen, deren Schwerpunkt mit Jazz, Blues und Folk im musikalischen Bereich liegen. Aber auch Lesungen in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek seien geplant.

Darüber hinaus lädt derzeit eine Ausstellung mit Werken zweier saarländischer Künstler zu einem Besuch ein. Zu sehen sind einige neuere Arbeiten von Professor Heinrich Popp sowie eine kleine Auswahl an Landschaftsaquarellen des Homburger Kunstmalers Heinrich Lau. Für die musikalische Umrahmung der Eröffnungsfeier sorgte das Duo Smoking strings in der Besetzung Jürgen Rath (Electric Guitar) und Gulli (Vocal, Gitarre), die die Besucher mit auf eine emotionale Reise die Musikgeschichte mitnahm.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein