A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Tholey-Hasborn und AS Tholey Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Gefahr durch defekten LKW, Standstreifen blockiert Reifenteile (04:54)

A1

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Stadtfest: Neunkircher City wird ab heute zur Festmeile

Am Abend herrscht auf dem Neunkircher Stadtfest eine besonders
schöne Stimmung.

Am Abend herrscht auf dem Neunkircher Stadtfest eine besonders schöne Stimmung.

Die ersten Schausteller sind seit Dienstag in der Stadt. Heute wird die große Nachhut erwartet, um sich auf dem Eisweiher einzuquartieren. Die heiße Phase im Vorfeld des 37. Neunkircher Stadtfestes vom 27. bis 29. Juni (Freitag bis Sonntag) hat spätestens heute begonnen. Zum 13. Mal ist die Neunkircher Kulturgesellschaft Veranstalter eines der erfolgreichsten Stadtfeste im Südwesten. Geschäftsführer Uwe Wagner, Walter Schwender, Michael Hohmann und Klaus Braße haben beim Redaktionsbesuch vom Stand der Vorbereitungen berichtet.

. Die Stellplätze für 130 Stände sind eingemessen und eingezeichnet. „Alles mit Messrädchen, Farbe und Pinsel“, erklärt der Standplatzverantwortliche Walter Schwender. An der Aufteilung der Bereiche inklusive der drei Bühnen hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht viel verändert. Auf dem Stummplatz steht wieder die große Bühne – eines der Highlights ist am Samstagabend (23 Uhr) der Auftritt der Funky Freak Show mit ehemaligen Mitgliedern der Familie Popolski.

. Neben der Bühne am Unteren Markt sorgen Vereine für das Wohl der Besucher. Allerdings, so erzählen die Männer von der Kulturgesellschaft, werde das Vereinsengagement immer weniger. „2001 hatten wir noch 30 Vereine, jetzt sind es 21“, so Schwender. Und deren Schwerpunkt liegt hauptsächlich im Bereich Getränke.

. Einzelne Schankanlagen habe man mittlerweile an Profis übergeben müssen, um die Zahl der Anlaufstellen für durstige Festbesucher halten zu können. „Vereine, die sich beteiligen wollen, werden aber immer bevorzugt behandelt“, versichert Teamleiter Klaus Braße.

. Rund um die Bühne Am Hammergraben geht es etwas beschaulicher zu. Hier gibt es vornehmlich Akustik-Musik und Plätze in den Straßencafés. Auf dem Parkplatz vor der Sparkasse kommen die Kinder beim Programm der Kinderkommission auf ihre Kosten und die Pasteurstraße, Stummstraße und der Untere Markt locken mit allerlei heimischen und exotischen Leckereien. Nach dem Disko-Versuch des vergangenen Jahres haben sich die Macher des Festes auch in diesem Jahr wieder für eine Partyzone in der Lindenallee entschieden. Ein lokaler Veranstalter sorgt mit DJs und tanzbarer Musik für Stimmung.

. Weithin sichtbares Zeichen des Stadtfestes ist dort das Riesenrad. Aber auch der Lübbener Platz hat wieder Fahrgeschäfte im Angebot – in diesem Jahr den Musikexpress und das Kinderkarussell. „Die Vereine sind auch beim Bühnenprogramm stark engagiert“, erinnert Michael Hohmann. So gebe es zum Beispiel zahlreiche Kampfkunstvorführungen und Musik.

. Rund 50 einzelne Programmpunkte, gestaltet von etwa 350 Mitwirkenden sollen die Gäste unterhalten. Auf die Walking Acts, also die umherziehenden Künstler, muss man in diesem Jahr aus finanziellen Gründen verzichten. Mit etwa 80 000 Besuchern rechnen die Veranstalter an den drei Tagen. „Es ist gut, dass wir um potenzielle Spiele der deutschen Nationalmannschaft herumkommen“, gibt sich Schwender bei der Besucherprognose optimistisch.

. Eröffnung ist am Freitag um 18.30 Uhr durch Oberbürgermeister Jürgen Fried auf dem Stummplatz. Gefeiert wird der Beginn am Eröffnungsabend traditionell mit einem Feuerwerk. Bleibt den Veranstaltern nur, auf ein trockenes Wochenende mit angenehmen Temperaturen zu hoffen und natürlich den rund 250 Helfern, die ihren Beitrag zum Gelingen des Festes leisten, zu danken.

 www. nk-stadtfest.de

AUF EINEN BLICK

Die NVG ist nach Wegfall des Busbahnhofs an der Gustav-Regler-Straße gezwungen, die Bushaltestellen an den Bachplatz zu verlegen. Ab Freitag bis einschließlich Sonntag wird die Einbahnregelung in der Norduferstraße zwischen Brücken- und Uhlandstraße sowie in der Uhlandstraße umgekehrt.

. In der Uhlandund der Kleiststraße entlang des Bachplatzes werden Haltestellen eingerichtet. NVG und Saarpfalz- Bus richten zusätzliche Haltestellen in der Brückenstraße ein, die NVG auch in der Gustav- Regler-Straße. red

AUF EINEN BLICK

In Vorbereitung des diesjährigen Stadtfestes hat der Zentrale Betriebshof der Kreisstadt Neunkirchen die Parkplätze am Unteren Markt und in der Lutherstraße bereits gesperrt. Gleiches gilt für eine Teilfläche des Lübbener Platzes und die Parkstreifen am Unteren Markt und in der Lutherstraße.

Ab morgen, Freitag, 27. Juni, 6 Uhr, folgt die Sperrung des gesamten Stadtfestbereiches mit Hebbel-, Miller- (teilweise), Pasteurstraße, Unterer Markt, Luther- und Bahnhofstraße zwischen Lübbener Platz und Lindenallee. Die Lindenallee ist ab 8 Uhr nicht mehr befahrbar.

Während des Stadtfestes wird der Verkehr über die bekannten, ausgeschilderten Strecken umgeleitet.

Die Stadtverwaltung bittet alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere auch Anwohner mit Parkausweis, in den genannten Bereichen abgestellte Fahrzeuge rechtzeitig zu entfernen. Autos, die den Aufbau von Ständen oder das Anfahren der eingerichteten Haltestellen behindern, müssen auf Kosten des Halters umgesetzt werden. Die Sperrungen werden in der Nacht von Sonntag auf Montag wieder aufgehoben. red

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein